Trainingslager organisiert von Ligaportal

Frauen in OÖ

Halbes Dutzend! USV St. Oswald/Freistadt feiert Kantersieg

Eine Woche nach der ersten Saisonniederlege bei Antiesenhofen/Weilbach wollten die Kickerinnen des USV St. Oswald/Freistadt in der Frauen-Landesliga sofort wieder in die Spur finden. Die Mühlviertlerinnen konnten ihr Vorhaben im Heimspiel gegen den FC Altmünster eindrucksvoll realisieren und feierten ein 6:0-Schützenfest. Während St. Oswald im vierten Spiel den dritten Sieg feierte und der erste Verfolger des Tabellenführers aus Windischgarsten ist, musste der FCA den Platz zum zweiten Mal als Verlierer verlassen.

 

USV mit früher Führung

Die USV-Ladies gingen hochmotiviert und egagiert ins Match und nach nur vier Minuten in Führung, als Kapitänin Eva Kern einen missglückten Rückpass in der Altmünsterer Hintermannschaft zu nutzen wusste. Die Gastgeberinnen bestimmten fortan das Geschehen, während der FCA zumeist mit Defensivaufgaben beschäftigt war und nur vereinzelt Entlastungsangriffe starten konnte. Das kampfstarke St. Oswalder Mittelfeld um Carina Reindl, Lea Pilgerstorfer und Nicole Etzelstorfer erstickte die Bemühungen der Gäste im Keim. In Minute 25 die Vorentscheidung. Tamara Wieser versenkte aus rund 20 Metern einen Freistoß und erhöhte auf 2:0. Die Heimischen ließen nicht locker und wollten einen Treffer nachlegen, bis zur Pause fand der Ball aber nicht mehr den Weg ins Tor.

 

St. Oswalder Joker stechen

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Hofstädter war Altmünster deutlich anzumerken, das Blatt wenden zu wollen, doch nach wenigen Minuten erarbeitete sich der USV wieder ein Übergewicht und legte den Vorwärtsgang ein. Nachdem die Mühlviertlerinnen einige gute Chancen nicht nutzen konnten, war es nach 65 Minuten so weit. Nach einem Foul an Kern ließ der Unparteiische Vorteil gelten, ehe Pilgerstorfer auf 3:0 stellte. Mit diesem Treffer war die Moral der Gästeelf von Trainer Engelbert Haas gebrochen. St. Oswald machte nun ordentlich Dampf und kreierte Chance um Chance, drei davon konnten die Gastgeberinnen verwerten. Zunächt erhöhte die eben erst eingewechselte Selina Ecker auf 4:0, ehe Kern zum zweiten Mal an diesem Nachmittag ins Schwarze traf. In der Schlussphase stach ein weiterer St. Oswalder Joker. Zwei Minuten nach ihrer Einwechslung durfte sich auch Melisa Seyman als Torschützin feiern lassen, machte das halbe Dutzend voll und fixierte den 6:0-Kantersieg des USV St. Oswald.

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung