Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Frauen in OÖ

SV Hellmonsödt und Pettenbach 1b dominierten die Hobby-Liga

Zu einer  echten Erfolgsgeschichte entwickeln sich die beiden Mädchenfußball-Hobby-Ligen „Süd", die im November 2015 von Verantwortlichen der ASKÖ Kematen/Piberbach, TUS Kremsmünster und Union Pettenbach initiiert wurde sowie ihre jüngere „Schwester" im „Norden". Für Anfängerinnen, Quereinsteigerinnen, aber auch für „Rückkehrerinnen" in die Kampfmannschaft nach langwierigen Verletzungen soll hier eine Möglichkeit zur Spielpraxis geboten werden.

 

 

Erste Siegerinnen: SPG Kematen/Schiedlberg

2016 waren sechs Teams in die erste Meisterschaft gestartet, im „Oberen Play Off" konnte sich die SPG Kematen/Schiedlberg  als Erster der Gruppe Süd feiern lassen. Union Waldneukirchen-FC Aschach/Steyr 1b und TUS Kremsmünster landeten dahinter auf dem Siegerpodest. Das „Untere Play Off" entschied Union Neuhofen/Krems 1b vor ASKÖ Vorchdorf und Union Pettenbach 1b für sich.
Als beste Torschützin kam die Ex-Kleinmünchnerin Nadine Herlt (Kematen/Schiedlberg ) auf zehn Treffer. Lisa Eisner (Neuhofen/Krems 1 b) und das Quartett Denise Herlt, Nicole Mistlberger (beide Kematen/Schiedlberg) sowie Jessica Aigner und Sarah Maier (beide Pettenbach 1b) folgten ex aequo auf Platz drei.

 

2017 weitere „Einsteigerinnen"

Heuer nahmen im Süden sieben Teams teil, wobei sich schon nach dem Frühjahrsdurchgang die Union Pettenbach 1b, ASKÖ Kematen /Piberbach 1b und Union Neuhofen/Krems 1 b als stärkste Teams erwiesen. Im „Oberen Play Off" sicherte sich Pettenbach 1b mit vier Siegen eindrucksvoll die „Krone", Neuhofen/Krems 1b und Kematen/Piberbach tauschten die Plätze als Zweite und Dritte.

SV Traun setzte sich im Unteren Play Off mit drei Siegen und einem Remis durch, ohne Niederlage blieb hier auch TUS Kremsmünster mit zwei Siegen und zwei Remis, ASKÖ Vorchdorf, Union Waldneukirchen und ASKÖ Kirchberg/Thening belegten in einer Endreihung die Plätze sechs bis acht.

 

Sarah Nowak auch in der MHL Rekordschützin

Gar 23 Tore gelangen Pettenbachs Jungstar Sarah Nowak in der MHL Süd, nachdem die Torjägerin nach der Herbstmeisterschaft auch in der Frauenklasse Süd/West mit 16 Toren voranliegt. 2. Bianca Ohler ( 11 Treffer), 3. Lisa Steiner (beide Vorchdorf, 7). Denise Herlt (Kematen 1 b), Isabel Aistleitner (SV Traun)und Michaela Weinbergmayr (Pettenbach 1b ) folgen gemeinsam auf Platz vier.

 

Welches Resümee zieht eine Gründerin/Trainerin?

Jennifer Agrill (Trainerin TUS Kremsmünster): „Einerseits können meine Spielerinnen wertvolle Erfahrungen sammeln, andererseits Siege und Niederlagen gemeinsam als Team erleben. Nur durch die Wettkampfsituationen kann die Spannung im Team und im Training dementsprechend aufrechterhalten werden".

Florian Rauch, Trainer des Herbstmeisters Union Pettenbach (Frauenklasse Süd/West): „Dank dieser Liga können wir unsere Talente in Ruhe aufbauen, bevor sie in der Kampfmannschaft eingesetzt werden".

Manfred Feichtinger, erfolgreicher Coach des Meisters 2017, Union Pettenbach 1b, und zugleich einer der „Gründerväter": "Die Qualität der Spiele hat sich in den vergangenen zwei Jahren enorm verbessert, die Idee hat sich weit besser realisieren lassen, als wir damals gehofft haben. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass unser Projekt bei der jährlichen ÖFB-Frauenfußball-Tagung in Wien vorgestellt wurde".

 

Im „Norden": Hellmonsödt mit weißer Weste, SV Traun mit umfangreicher Vorbereitung

In der Hobby-Liga Nord blieb Herbstmeister SV Hellmonsödt in allen fünf Spielen ungeschlagen, besiegte Feldkirchen/Donau mit 10:0, Kleinmünchen 1c mit 3:0, SV Traun mit 5:3 und SV Traun 1b mit 3:2. Nur gegen USV St. Oswald/Freistadt 1b gab der Leader beim trefferreichen 4:4 Punkte ab.

Der Zweitplatzierte SV Traun wiederum bezwang Feldkirchen 4:0, Traun 1b 7:4 und Kleinmünchen 1c 2:0.
Nachdem die Elf von Trainer Günter Sayer sich auch in der Gruppe Süd so beachtlich schlug und der Kader sogar zwei Teams ermöglicht, steht einem guten Abschneiden beim voraussichtlichen Start in die Meisterschaft der Frauenklasse im Sommer 2018 nichts mehr im Weg!

 

Helmut Pichler

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus