Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Frauen in OÖ

Drei Talente aus dem FFZOÖ mit gelungenem Bundesliga-Debüt

Aus der Personalnot „eine Tugend" machte Kleinmünchens Trainer-Duo Martin Hofer/Gerald Reindl in den beiden letzten Spielen der Union Kleinmünchen in der Frauen-Bundesliga. Beim 0:1 in Neulengbach standen Christina Pesendorfer, Fabienne Pillinger und Annalena Wiesinger in der Startelf und schlugen sich in der „Rumpf-Elf" mit beachtlichem Erfolg. ÖFB-U19-Torhüterin Milena Zink verhinderte mit Glanzparaden im Tor des früheren Seriensiegers aber den durchaus möglichen Ausgleich und Punktegewinn für Kleinmünchen. Mehr Spielglück hatten die drei Youngsters mit ihren Kolleginnen beim überraschenden 0:0 gegen Vizemeister Sturm Graz: Beim Heim-Remis spielte Christina Pesendorfer durch, Fabienne Pillinger kam in der zweiten Halbzeit, Annalena Wiesinger ab der 66. Minute zu einem Teilzeit-Einsatz.

 

 

 Schon acht „Elevinnen" des FFZOÖ in der Top-Liga

Mit den schon bisher im Kleinmünchner Kader stehenden Spielerinnen Sarah Pum, Iris Breuter, Leonora Elshani, Johanna Hauhart und ÖFB-U19-Teamspielerin Victoria Strasser sind nun schon acht Talente des FFZOÖ in der ÖFB-Frauen-Bundesliga angekommen.

 

Ex-ÖFB-Teamspielerin Kathi Strauchs hält noch immer Tor-Rekord

Als jüngste Spielerin, die in der Frauen-Bundesliga zu einem Torerfolg kam, steht noch immer die frühere ÖFB-Internationale und Kleinmünchen-Stütze Katharina Strauchs in den Annalen: Am 20. April 2003 konnte die Stürmerin, drei Tage nach ihrem 14. Geburtstag,  beim 1:1 der Union Kleinmünchen gegen USC Landhaus den 0:1-Pausenrückstand der Gastgeberinnen in der zweiten Spielhälfte mit ihrem „Premieren-Tor" egalisieren.
Mittlerweile hält die Torjägerin bei 156 Treffern in 199 Spielen für Union Kleinmünchen, SCU Ardagger und den aktuellen O.Ö.Liga-Tabellenführer SPG Wolfern/Stadl-Paura.

 
Helmut Pichler

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus