Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

ÖFB Frauenliga

Sarah Zadrazil und Nicole Billa bringen ihre Teams in Führung

In der 79. Minute schickt Carina Wenninger Faißt wieder einmal über links. Diese suchte und fand im Zentrum die eingewechselte Roord, die aus kurzer Distanz souverän zum 3:0 für Bayern München gegen den 1. FFC FRankfurt  verwandelt. Außerdem waren in der letzten Herbst-„Rumpf"-Runde der 1. Deutschen Frauen-Bundesliga drei EM-Heldinnen aus Österreich als Torschützinnen erfolgreich, aber nur zwei konnten sich über volle Erfolge ihrer Mannschaften freuen.

 

 

SC Sand - Turbine Potsdam 1:2 (0:1)
Sarah Zadrazil brachte mit ihrem zweiten Saisontor in der 45. Minute die Brandenburgerinnen auf die Siegerstraße, ihre ÖFB-Teamkollegin Nina Burger konnte in der 73. Minute nur mehr den Anschlusstreffer erzielen. Die ÖFB-Rekordschützin spielte bei den Gastgeberinnen ebenso wie Verena Aschauer und Laura Feiersinger über die volle Distanz und liegt mit 5 Saisontoren ex aequo mit Giulia Gwinn, Klara Bühl (beide SC Freiburg) und Tabea Kemme (Turbine Potsdam) auf Platz 3 der Torschützinnen-Liste. Sarah Zadrazil spielte bei Turbine über die  volle Spielzeit und überwintert mit Potsdam mit 21 Punkten auf Platz vier vor dem 1. FFC Frankfurt (19 Zähler), der allerdings ein Spiel weniger ausgetragen hat. Potsdam blieb als einziges Team (!)  im gesamten Herbstdurchgang ungeschlagen!

Bayern München – 1. FFC Frankfurt 3:0 (1:0)
Nicole Rolser, Gina Lewandowski und Jill Roord sorgten für den letztlich klaren Sieg des FCB, der mit 25 Punkten den Herbstdurchgang auf Platz zwei und damit einem (vorläufigen) Champions-League-Startplatz beschließt. Allerdings hat der drittplatzierte SC Freiburg (22 Punkte) ein Spiel weniger ausgetragen. Torhüterin Manuela Zinsberger schaffte wieder einmal ein „Shut Out" und spielte ebenso wie Carina Wenninger durch. Die Steirerin hatte mit einem langen Paß auf Verena Faisst die tolle Kombination mit Torschützin Jill Roord zum 3:0 eingeleitet.

 

 

Nicole Billa glückt erster Saisontreffer!

TSG 1899 Hoffenheim – Bremen: 2:0 (1:0)
Endlich traf ÖFB-Stürmerin Billa auch wieder für ihren Verein, in der 40. Minute sorgte die Tirolerin für das 1:0 Hoffenheims. Die Elf aus dem Kraichgau sammelte 18 Punkte und rangiert damit auf Platz sechs. Kathi Schiechtl war bei den Gästen bis zum Schlusspfiff im Einsatz.

Meister VfL Wolfsburg landete nach der Pause einen 6:0 (0:0)-Kantersieg beim 1. FC Köln, DFB-Stürmerin Alexandra Popp ging bei diesem Wettschießen leer aus und kassierte in der 90. Minute sogar noch Gelb.

Abgesagt wurden die Partien USV Jena – MSV Duisburg und SGS Essen, wodurch Duisburg und Essen erst neun Spiele ausgetragen haben, SC Freiburg, 1. FFC Frankfurt, SGS Essen und SC Sand weisen um ein Spiel weniger als das Gros der Teams auf.

 

Meister Wolfsburg schon wieder voran

An der Spitze liegt der VfL Wolfsburg mit 28 Punkten vor Bayern München (25), SC Freiburg (23), Potsdam (21), 1. FFC Frankfurt (19), Hoffenheim (18), SGS Essen (14), SC Sand (13), Werder Bremen (9), 1. FC Köln(6), USV Jena (1) und MSV Duisburg (0).

Beim Schlusslicht fehlt seit der 0:1-Niederlage in der neunten Runde bei der TSG 1899 Hoffenheim die ÖFB-Internationale Barbara Dunst, die damals in der 72. Minute mit Mittelfußbruch ausscheiden musste. Ihr Team hofft aber sehr, dass die zur Teamstütze gereifte junge Steirerin im Frühjahr bald wieder eingesetzt werden kann.

 

Helmut Pichler

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung