Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Sensation beim Tabellenführer: SV Grieskirchen zwingt ASKÖ Oedt als erste Mannschaft in die Knie!

Der ASKÖ Oedt war seit Beginn der neuen Saison der Oberösterreich-Liga das Maß aller Dinge und führte die Tabelle souverän und ohne Punkteverlust an. Wenn es nach der Mayrleb-Elf ging, sollte sich das auch nach dem achten Spieltag und dem Duell mit dem SV Pöttinger Grieskirchen nicht ändern. Die Gäste wollten heute auf der Transdanubia Sportanlage den haushohen Favoriten fordern und für die Überraschung sorgen. Trotz einiger Personalsorgen und zuletzt zwei Niederlagen in Serie reiste die Mannschaft von Spielertrainer Christian Heinle ambitioniert zum Ligaprimus. Für die Hausherren hatte das Spiel besondere Bedeutung, denn mit einem Sieg konnte man auch das achte Ligaspiel in Serie für sich entscheiden und somit den bisherigen Startrekord des ATSV Stadl-Paura egalisieren. Außerdem kam der erste Verfolger aus Wels gestern Abend nicht über ein Unentschieden hinaus, sodass man den Vorsprung auf vier Punkte ausbauen konnte. Diese Tatsachen hätten die Heimischen zusätzlich motivieren sollen, doch schlussendlich setzte es die erste Niederlage in der laufenden Meisterschaft.

 

Underdog sorgt für Überraschung

300 Zuschauer sahen von der ersten Minute an sehr disziplinierte Gäste, die die Räume für den Favoriten eng machten. Der Tabellenführer tat sich in den Anfangsminuten schwer, den Abwehrriegel der Heinle-Elf zu knacken. Zwar hatten die Hausherren deutlich mehr Spielanteile und mehr Ballbesitz, aber es dauerte, bis man wirklich gefährlich vor das Tor der Gäste kam. In der 24. Minute roch es dann erstmals nach großer Sensation. Nach einer Flanke von der linken Seite übernahm Patrick Vormair das Spielgerät volley und schloss zur Führung ab. Pirmin Strasser musste erstmals am heutigen Nachmittag das Leder aus seinem Tor holen, wobei der Schlussmann bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht wirklich in Bedrängnis gebracht wurde. Wer allerdings nun mit einem Sturmlauf der Mayrleb-Elf rechnete, wurde enttäuscht. Zu viele Ungenauigkeiten im Passspiel ließen kaum Torchancen für die Gastgeber zu, sodass man mit einem knappen Rückstand nach 45 Minuten in die Kabinen musste.

Vujanovic scheitert vom Punkt und Oedt verpasst Eintrag in die Geschichtsbücher

Auch im zweiten Durchgang schenkten die Gäste nur wenig Platz her und verlangten den Hausherren alles ab. In der 58. Minute entschied Schiedsrichter Roman Smolinski nach einem Foulspiel an Manuel Schmidl berechtigterweise auf Strafstoß. Radovan Vujanovic übernahm die Verantwortung, doch es passte zum heutigen Spiel des Tabellenersten, dass das Spielgerät nur an die Latte ging. Mit Fortdauer der zweiten 45 Minuten warfen die Heimischen alles nach vorne und es boten sich den Grieskirchnern gute Torchancen im Konter. Sebastian Bauer, Rumen Kerekov und Matthias Leibetseder verpassten allerdings die endgültige Entscheidung und Pirmin Strasser hielt mit starken Paraden seine Mannschaft weiterhin im Spiel. In der Schlussphase retteten die Gäste zweimal in allerhöchster Not, doch schlussendlich brachte man das Ergebnis über die Zeit und sorgte damit für die ganz große Sensation am achten Spieltag.

Stimmen zum Spiel:

Stefan Reiter (Sportlicher Leiter ASKÖ Oedt):
„Vielleicht hatten wir das Ergebnis von unserem direkten Konkurrenten aus Wels im Hinterkopf, denn wir haben heute nicht frisch und lauffreudig gewirkt. Die Niederlage kommt vielleicht gar nicht so ungelegen, denn wir müssen am Dienstag im vorgezogenen Ligaspiel bereits ein anderes Gesicht zeigen. Wir hatten Chancen, aber insgesamt war die Niederlage nicht unverdient.“
Die Besten: -

Christian Heinle (Trainer SV Pöttinger Grieskirchen):
„Mir fehlen heute fast die Worte, denn wir haben heute wirklich Fantastisches geleistet. Der gesamten Mannschaft gebührt ein dickes Kompliment für eine beeindruckende Leistung. Trotz angespannter Personallage haben die Burschen alles aus sich rausgeholt und wollten den Sieg unbedingt. Ich bin richtig stolz auf meine Mannschaft und hoffe, dass wir den Schwung in die nächsten Partien mitnehmen können.“
Die Besten: Pauschallob

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung