Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Union Mondsee bannt Torfluch und rupft "Schwäne" [Video]

Union Mondsee
Schwanenstadt

In der Landesliga West empfing die Union Raiffeisen Mondsee in der siebenten Runde den SC Schwanenstadt 08. Nach einer tollen Performance im Landescup sowie einem perfekten Saisonstart ist der Aufsteiger außer Tritt geraten und musste zuletzt drei 0:1-Niederlage in Folge einstecken. Am Samstagnachmittag fand die Mamoser-Elf mit einem 3:1-Erfolg aber wieder in die Spur. Die "Schwäne" hingegen mussten acht Tage nach einem 6:2-Kantersieg gegen den damaligen Tabellenführer aus Vorchdorf im vierten Auswärtspiel in der Fremde den Platz zum dritten Mal als Verlierer verlassen.


Gäste mit Blitzstart - Wechsler bannt Torfluch

Nach fem Anpfiff von Schiedsrichter Puskaric waren drei Minuten gespielt, als der Aufsteiger erneut in Rückstand geriet. Nach einer Ecke war Konstantin Kitzmüller mit dem Kopf zur Stelle und brachte den Titelaspiranten in Front. Mit der Führung im Rücken kontrollierten die Gäste das Geschehen und führten eine feine Klinge. Nach rund 25 Minuten beinahe die Vorentscheidung, nach einer Flanke von Edis Nadarevic traf Stefan Sammer aber nur die Stange. Kurz vor der Pause durften die heimischen Fans unter den rund 500 Besuchern nach 328 torlosen Minuten erstmals wieder jubeln, als der Aufsteiger die erste Chance zu nutzen wusste. Nach einem weiten Ball verlängerte Patrick Höller das Leder, Lukas Wechsler lief alleine auf das SCS-Gehäuse zu und bewahrte die Ruhe. Der Angreifer versenkte das Spielgerät, bannte den Torfluch und fixierte den 1:1-Halbzeitstand.

 

VideoTor 0:1 Schwanenstadt 3. Minute

Weitere Spielszenen

Mamoser-Elf dreht Spiel - Mondseer Edeljoker sticht erneut

Der zweite Durchgang begann mit einer Cornereserie der Gäste. Damit hatte die Nussbaumer-Elf ihr Pulver aber verschossen, denn nun nahmen die Mondseer das Heft in die Hand. Die Union trat fortan entschlossen auf, suchte die Zweikämpfe und gewann diese zumeist auch. Dem Titelaspiranten hingegen unterliefen mit zunehmender Spieldauer zahlreiche Fehlpässe, zudem schwanden den Gästen die Kräfte. Nachdem Wechsler zwei Top-Chancen nicht nutzen konnte, gingen die Mondseer am Beginn der Schlussviertelstunde erstmals seit 25. August wieder in Führung. Wechsler schickte Patrick Rindberger auf die Reise. Der Stürmer gewann ein Laufduell, umkurvte Gästegoalie Matija Dandic und setzte das Leder aus spitzem Winkel in die Maschen. Der Aufsteiger ließ sich von der Siegerstraße nicht abbringen und schlug in der Schlussminute noch einmal zu, als der Edeljoker zum bereits dritten Mal in dieser Saison stach. SCS-Schlussmann Dandic wollte den Ball nach vorne spielen, Neven Gojic eroberte jedoch das Leder und legte quer, ehe der eben erst eingewechselte Alexander Reiter den 3:1-Sieg der Union Mondsee fixierte.

Franz Loibichler, Sektionsleiter Union Mondsee:
"Wir sind früh in Rückstand geraten und waren in der Folge verunsichert. Nach dem überraschenden Ausgleich hat die Mannschaft aber zu ihrer alten Stärke gefunden und aufgrund der tollen Performance in der zweiten Halbzeit einen verdienten Sieg gefeiert. Trotz der Niederlagenserie haben wir Ruhe bewahrt, denn die Liga ist ungemein ausgeglichen, kann jeder jeden schlagen. Der Dreier ist ungemein wichtig und konnten uns von den hinteren Plätzen Luft verschaffen.

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Schachner Wintergärten
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung