Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Union Pettenbach findet unter Neo-Trainer aus der Krise und bringt Friedburg erste Niederlage seit 30. Mai bei

Union Pettenbach
SV Friedburg

In der achten Runde der Landesliga West empfing die Union Sparkasse Pettenbach den SV Lugstein Cabs Friedburg. Während die Almtaler in der Krise steckten, war der SVF das einzige bislang noch ungeschlagene Team der Liga. 72 Stunden nachdem Neo-Coach Reinhard Klug in Pettenbach das erste Training geleitet hatte, fand seine neue Mannschaft in die Spur und feierte nach nur zwei Punkten aus den letzten sechs Partien einen 3:1-Sieg. Die Gästeelf von Coach Roman Baumgartner verpasste nicht nur den Sprung an die Tabellenspitze, sondern musste zudem die erste Niederlage seit 30. Mai einstecken.


Klug-Elf mit komfortabler 2:0-Führung

Rund 200 Besucher bekamen in der Robex Arena engagierte Hausherren zu sehen. Nachdem Kapitän Andreas Pühringer und Vinicius Galvao bei den ersten Chancen in Gästegoalie Sascha Orzek ihren Meister gefunden hatten, zeigte Scheidsrichter Joldzic im Friedburger Strafraum nach einem Handspiel in Minute 15 auf den Punkt. Stefan Duvnjak bewahrte die Ruhe und verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:0. In der Folge stützten sich die Almtaler auf eine kompakte Hintermannschaft, ließen nicht viel zu und erreichten kurz vor der Pause die Siegerstraße. Ivan Matanovic zog aus halblinker Position ab, sezte das Leder aus knapp 25 Metern ins lange Eck unde fixierte den 2:0-Halbzeitstand.

Hasanovic bringt Gäste zurück ins Spiel - Galvao macht Sack zu

Nach Wiederbeginn kontrollierte die Klug-Elf zunächst das Geschehen, ehe die Gäste nach rund 55 Minuten die Schlagzahl erhöhten. SVF-Coach Roman Baumgartner stellte um und beorderte Halid Hasanovic an die vorderste Front. Der Legionär war es auch, der in Minute 65 die Gäste zurück ins Spiel brachte. Nach einem Stanglpass von links tauchte Hasanovic mutterseelenalleine vor dem Union-Gehäuse ab und drückte den Ball über die Linie. Kurz danach konnte Pettenbach-Kepper Tobias Zeitlinger einen gefährlichen Schuss bändigen. Aber aich SVF-Goalie Orzek zeichnete sich bei einem Pühringer-Schuss aus. In Minute 72 machten die Heimischen den Deckel drauf, als Matanovic Galvao in Szene setzte, der Brasilianer aus spitzen Winkel Keeper Orzek überhob und das Leder via Innenstange den Weg ins Tor fand. Mit diesem Treffer war die Messe gelesen bzw. bei den Gästen die Luft heraußen. Die Union Pettenbach brachte die 3:1-Führung ins Ziel und feierte den zweiten Saisonsieg.

Reinhard Klug, Trainer Union Pettenbach:
"Auch wenn es einen Trainereffekt meiner Meinung nach nicht wirklich gibt, ist ein besserer Start kaum möglich. Der Sieg war nicht nur verdient, sondern ist auch ungemein wichtig für die Moral. Wir wollen uns so rasch wie möghlich von den hinteren Plätzen Luft verschaffen und zur nötigen Konstanz finden".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Schachner Wintergärten
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung