Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Nach Trainerwechsel vergibt Union Sipbachzell Halbzeitführung und wartet weiter auf ersten Saisonsieg

In der achten Runde der Bezirksliga Süd kam es am Samstag zum Aufeinandertreffen zwischen der Union Sipbachzell und dem SV Pichl. Bei den Hausherren hat sich in dieser Woche einiges getan, wechselten die Verantwortlichen nach dem schwachen Saisonstart den Trainer und schwingt nun seit Montag Mario Boschinger das Zepter. Der SVP hingegen startete stark in die neue Saison und rangierte vor diesem Spiel auf Platz drei, dementsprechend war auch die Favoritenrolle in Sipbachzell verteilt. Schlussendlich konnten die Hausherren unter dem Neo-Coach aber den dritten Punktgewinn in dieser Saison feiern und der Mayr-Elf einen Zähler abtrotzen.

 

Sipbachzell geht kurz vor Pausenpfiff in Führung

Vor rund 170 Zuschauern in Sipbachzell starteten die Hausherren nach dem Trainerwechsel sehr motiviert und drängten die Gäste in den ersten 20 Minuten in deren eigene Hälfte. Die ersten Chancen für die Union fand Fabian Riegler vor, er konnte aber die sich bietenden Gelegenheiten nicht nützen. In der 22. Minute hatten die Heimfans dann auch den ersten Torschrei auf den Lippen, der Treffer von Emir Muminovic wurde aber vom Unparteiischen wegen einer angeblichen Abseitsstellung aberkannt. Mit Fortdauer der Partie kamen dann auch die Gäste immer besser ins Spiel und konnten sich gute Chancen herausspielen, die erste davon vergab Attila Böjte nach einem Metodiev-Pass. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte dann die Elf von Neo-Trainer Boschinger aber doch noch die Führung bejubeln: Fabian Riegler war es in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit, der einen Angriff über die rechte Seite abschloss und seine Mannschaft in Führung brachte.

 

Pichl gelingt Ausgleich und rückt vorerst auf Platz zwei vor

In der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spielgeschehen sehr offen und die Fans bekamen eine Partie auf Augenhöhe zu sehen. Die erste Chance im zweiten Durchgang fanden wieder die Hausherren vor, Raphael Wiesbauer verfehlte bei seinem Versuch aber das Tor. Und so kam die Mayr-Elf in der 66. Minute zum Ausgleich, als Ingo Bizjak nach einem Eckball von Attila Böjte zum Ball kam und das Leder zum 1:1 in die Maschen bugsierte. In der Folge kamen Pichl immer besser in die Partie und war vor allem durch Standards immer wieder gefährlich, aber auch Sipbachzell spielte gut nach vorne und konnte offensiv einige Akzente setzen. Kurz vor Schluss hatten dann die Gäste noch zwei gute Möglichkeiten auf den Siegtreffer: Einmal scheiterte Peter Trauner bei seinem Versuch an Sipbachzell-Goalie Andreas Spanlang, und in der 89. Minute war es wieder Spanlang, der einen guten Versuch von Emanuil Metodiev vereitelte. So blieb es schlussendlich beim 1:1-Unentschieden, mit dem sich Sipbachzell weiterhin in der Abstiegszone befindet und sich Pichl zumindest vorerst auf Platz zwei vorschieben kann.

 

Mario Boschinger, Trainer Union Sipbachzell:
"Meiner Meinung nach geht das Unentschieden in diesem Spiel in Ordnung. Die ersten 20 Minuten waren wir klar besser, mit Fortdauer der Partie ist dann aber Pichl auch immer besser geworden. Das Abseitstor aus unserer Sicht ein reguläres, dementsprechend bitter war die Schiedsrichterentscheidung. Ich habe in dieser Woche eine intakte Mannschaft übernommen, die in den kommenden Wochen sicher noch einige Punkte sammeln wird."

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Oberndorfer - Die Zukunft des Bauens
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung