Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

7:1! Nach vier sieglosen Spielen findet SV Aurach wieder in die Spur und zerlegt Attersee

Am Samstagnachmittag empfing der SV Aurach im Rahmen der achten Runde in der 2. Klasse Süd den SV Attersee auf heimischer Anlage. Beide Mannschaften waren in den letzten Wochen nicht unbedingt erfolgsverwöhnt, denn während Aurach schon sein vier Spielen auf den dritten Saisonsieg wartete, musste sich Attersee in den letzten beiden Spielen jeweils klar geschlagen geben. Ich Aurach fand jedoch nur die Heimelf wieder in die Spur und konnte die Pöhringer-Elf mit einem klaren Sieg in die Schranken weisen.

 

Doppelschlag bringt Aigner-Elf auf die Siegerstraße

Vor rund 150 Zuschauern in Aurach brauchte die Partie etwas um Fahrt aufzunehmen. Beide Teams taten sich in der Anfangsphase schwer ihr Spiel aufzuziehen und offensiv Akzente setzen zu können. Mit Fortdauer der Partie wurde dann aber Aurach immer besser und konnte in der 23. Minute durch Simon Lindenmayer nach einem Assist von Kapitän Philipp Huemer auch in Führung gehen. Und es dauerte nur eine weitere Minute, ehe die Heimfans das nächste Mal jubeln konnten: Diesmal war es Markus Schobesberger, der nach einem Pass von Lindenmayer zum 2:0 einnetzte. Mit diesem Doppelschlag im Rücken ließen es die Hausherren in der Folge etwas ruhiger angehen und so kamen die Gäste in der 44. Minute durch Sebastian Russ auch zum Anschlusstreffer. Jedoch rappelte sich die Aigner-Elf noch vor der Pause wieder auf und kam in der 45. Minute durch Christoph Riedl zum 3:1, der bei diesem Tor sein bereits drittes Freistoßtor in dieser Saison bejubeln durfte.

 

Aurach legt vier Tore nach und feiert dritten Saisonsieg

Mit dem Rückenwind des späten 3:1-Treffers ließen die Hausherren zu Beginn der zweiten Hälfte die Zügel wieder etwas schleifen und kamen nicht wirklich ins Spiel. Da aber auch die Gäste an diesem Tag offensiv ungefährlich waren, gab es für die Zuschauer in der Anfangsphase des zweiten Durchganges keine nennenswerten Offensivaktionen zu sehen. Erst in der 70. Minute konnte der eben zuvor eingewechselte Kristijan Baresic das 4:1 erzielen. Dieser Treffer war zugleich der Dosenöffner für die Aigner-Elf, die in der Folge konzentrierter agierte und noch zu weiteren Toren kommen sollte. In der 76. Minute verwertete Philipp Huemer einen Strafstoß nach einem Foul an Markus Schobesberger, und nur eine Minute später war es Lukas Stummer, der das 6:1 erzielen konnte. Den Schlusspunkt setzte in der 90. Minute Jan Hornat, der zum 7:1-Endstand einnetzte und für Aurach somit den dritten Saisonsieg fixieren konnte. Attersee hingegen muss sich zum dritten Mal en Suite geschlagen geben und verliert somit etwas den Anschluss an das vordere Tabellendrittel.

 

Johannes Aigner, Trainer SV Aurach:
"Über die gesamten 90 Minuten gesehen geht dieser Sieg auch in der Höhe in Ordnung. Bis zum 4:1-Treffer war ich allerdings mit der Leistung meiner Mannschaft nicht wirklich zufrieden, da wir uns immer wieder Auszeiten genommen und somit den Gegner wieder zurück ins Spiel kommen lassen haben. Nach diesem Tor haben wir dann aber befreiter aufgespielt und teilweise echt guten Fußball gezeigt, schlussendlich hätte bei besserer Chancenauswertung sogar noch ein höherer Sieg herausspringen können."

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung