Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

TSV Timelkam stürmt mit klarem Heimsieg über Ebensee vorübergehend auf Platz zwei

In der achten Runde der 2. Klasse Süd empfing am Samstag der TSV Timelkam die ASKÖ Ebensee auf heimischer Anlage. Die vor dieser Saison hochgehandelten Timelkamer konnten bisher noch nicht vollends überzeugen und rangieren vor dieser Partie auf dem vierten Tabellenplatz. Für Ebensee hingegen läuft die bisherige Saison nach mehreren Seuchenjahren bisher passabel, liegt man in der Tabelle vor dem Gastspiel in Timelkam im Mittelfeld. In einem schwachen Spiel gab es für die Elf aus dem Salzkammergut beim TSV aber nichts zu holen, musste sich die ASKÖ zum vierten mal in dieser Saison geschlagen geben.

 

Schmeichelhafter Elfmeter bringt Timelkam in Führung

Vor rund 100 Zuschauern in Timelkam taten sich die Hausherren in der Anfangsphase schwer in die Partie zu kommen. So kamen auch die Gäste zur ersten Topchance, doch nach einem Kopfball nach einer Ecke war TSV-Keeper Simon Hitzl zur Stelle und parierte stark. In der Folge war das Spiel durch viele Zweikämpfe und Fehler geprägt. In der 24. Minute gingen die Hausherren dann in Führung, als Eren Tokat einen Strafstoß nach einem vermeintlichen Foul an ihm selbst zum 1:0 verwetete. Mit diesem Tor war allerdings auch das Pulver der beiden Mannschaften in der ersten Halbzeit verschossen, tat sich in der Folge bis zum Pausenpfiff offensiv nichts mehr, sodass es mit der knappen TSV-Führung in die Kabinen ging.

 

Eren Tokat erledigt Ebensee mit Dreierpack fast im Alleingang

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel an der Charakteristik dieser Partie, viele Fehler im Aufbau und hohe Bälle prägten das Geschehen. In der 62. Minute gelang dann den Hausherren aber die Vorentscheidung: Wieder war es Eren Tokat, der einen Strafstoß zum 2:0 verwerten konnte. Mit diesem Zwei-Tore-Vorsprung im Rücken agierte die Premm-Elf nun befreiter und fand immer besser ins Spiel. So gelang Eren Tokat in der 75. Minute sein drittes Tor an diesem Tag, als er sich im Sechzehner ein Herz nahm und den Ball genau im Kreuzeck versenkte. In der Schlussphase fand Timelkam dann noch Chancen auf ein weiteres Tor vor, diese wurden aber allesamt vergeben und es blieb bis zum Schlusspfiff beim klaren 3:0-Heimsieg für den TSV. Die Premm-Elf verbessert sich mit diesem Erfolg vorerst auf den Relegationsplatz, kann aber am Sonntag noch Neukirchen/A. verdrängt werden. Ebensee hingegen muss die vierte Saisonniederlage einstecken und verliert etwas den Anschluss ans vordere Tabellenmittelfeld.

 

Andreas Premm, Trainer TSV Timelkam:
"Wir haben zwar gewonnen, die Leistung meiner Mannschaft war aber alles andere als gut. Trotz der Qualität im Kader bringen wir oftmals unsere Leistung einfach nicht und treten nicht als Einheit auf, so auch heute in den ersten 70 Minuten. Erst in den letzten 20 Minuten war die Leistung sehr in Ordnung und wir hätten in dieser Phase sogar noch das ein oder andere Tor erzielen können. In Summe ist der Sieg aber verdient, obwohl es ein ganz schwaches Spiel war."

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung