Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Sportunion Bad Leonfelden zwingt Tabellenführer in die Knie [Video]

Bad Leonfelden
Union Julbach

In der Bezirksliga Nord empfing die Sportunion Bad Leonfelden die Union LSDEnergy Julbach zum Top-Spiel der achten Runde. Im Duell zwischen dem Drittplatzierten und dem Tabellenführer ging es um "big points". Der Ligaprimus geriet in Rückstand, drehte dann aber das Spiel und sah bereits wie der Sieger aus, ehe das Match in den Schlussminuten erneut kippte. Die seit 28. Mai ungeschlagene Meindl-Elf behielt mit dem Glück des Tüchtigen am Ende mit 3:2 die Oberhand und feierte den fünften Heimsieg in Serie. Die Julbacher hingegen mussten trotz einer starken Leistung in der Fremde den Platz zum zweiten Mal in Folge als Verlierer verlassen.


Hausherren mit früher Führung - Pfarrwaller gleicht aus

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Fuchs-Eisner begegneten sich die beiden Top-Teams vor rund 450 Besuchern von Beginn an mit offenem Visier. Die Hausherren verzeichneten den besseren Start und gingen nach zehn Minuten in Führung, als der "Meister des ruhenden Balles" einen Freistoß versenkte. David Radouch zirkelte aus rund 20 Metern den Ball über die Mauer und brachte die Meindl-Elf in Front. Die Heimischen vergaben in der Folge die eine oder andere Chance, ehe nach 20 Minuten der Tabellenführer das Heft in die Hand nahm und fortan die stärkere Mannschaft war. Nach einer halben Stunde gelang den Mannen von Coach Jochen Fröschl der verdiente Ausgleich, als Klaus Pfarrwaller nach einem Freistoß nicht lange fackelte und das Leder unter die Latte knallte.  Aufregung am Sportplatz in Minute 45. Mario Kunst beging als letzter Mann ein Foul, der Unparteiische zeigte dem Bad Leonfeldener Verteidiger aber nur Gelb. Kurz danach ging es mit 1:1 in die Pause.

 

VideoTor 1:0 UBL 9. Minute

Weitere Spielszenen

Gäste drehen Spiel - kurz vor Schluss kippt Match erneut

Auch in Durchgang zwei fand die Meindl-Elf gut ins Spiel, ehe der Tabellenführer erneut die Initiative übernahm und nach rund einer Stunde das Match drehte. Nach einer Balleroberung der Gäste ging es blitzschnell, ehe Markus Lauss einen Stanglpass zum 1:2 verwertete. Zwei Minuten später beinahe die Vorentscheidung, nach einem Querpass verfehlte ein Julbacher Angreifer jedoch das leere Tore. Mit zunehmender Spieldauer nahmen die Hausherren den verlorenen Faden wieder auf und bewiesen Moral. Nachdem Georg Stimmeder und der eingewechselte Florian Watzinger zwei Ausgleichschancen nicht nutzen konnten, kippte das Spiel in den Schlussminuten erneut. Zunächst tankte sich der bärenstarke Mathias Krennmayr energisch durch und schlug einen scharfen Stanglpass, ehe ein Julbacher Verteidiger den Ball unglücklich ins eigene Tor bugsierte. 120 Sekunden später wurde Bad Leonfeldens Daniel Schmalzer am Gäste-Strafraum zu Fall gebracht. Radouch schnappte sich die Kugel, versenkte auch diesen Freistoß und schoss die Meindl-Elf zum 3:2-Sieg.

Gerhard Meindl, Trainer Sportunion Bad Leonfelden:
"Es war das erwartete Top-Spiel und der Tabellenführer ein bärenstarker Gegner. Nach dem 1:2 habe ich nicht mehr an den Sieg geglaubt, meine Mannschaft hat aber Moral bewiesen und nicht locker gelassen. Ein Unentschieden wäre vermutlich gerechter gewesen, aber wir hatten an diesem Tag das nötige Quäntchen Glück".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung