Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Nach Trainerwechsel setzt Ennser SK guten Lauf fort

Ennser Sportklub
ASV Bewegung Steyr

Am Samstagnachmittag traf in der achten Runde der Bezirksliga Ost der Ennser Sportklub vor heimischem Publikum auf den ASV Mayr Bau Bewegung Steyr. Aus gesundheitlichen Gründen endete in Enns nach nur wenigen Wochen die Ära von Günther Holzer. Mit Harald Molterer schwingt nun ein Trainer das Zepter, der vor einem Monat bei Landesligist Dietach zurückgetreten war. Beim Debüt auf der Ennser Trainerbank feierte Molterer einen 2:0-Sieg, womit der ESK den dritten "Dreier" in den letzten vier Spielen einfuhr. Die Steyrer hingegen kommen in der aktuellen Saison nicht wirklich vom Fleck, ergatterten in den letzten drei Runden nur einen Zähler und zieren nach Verlustpunkten das Ende der Tabelle.


Nach Hubschraubereinsatz bringt Stanculescu ESK in Front

Nach dem Anpfiff vpon Schiedsrichter Ratzenböck fanden die Gäste gut ins Spiel, konnten die ersten Chancen aber nicht nutzen. Da sich im Vorspiel ein Steyrer Reserve-Spieler verletzt hatte und ins Krankenhaus transportiert werden musste, wurde das Match in Minute zwölf aufgrund eines Hubschraubereinsatzes unterbrochen. Die Unterbrechnung nutzen die am Beginn nervösen Hausherren, sammelten sich und zeigten sich nachdem das Match wieder angepfiffen wurde, verbessert. In Minute 16 ging der ESK in Front, als Dumitru Stanculescu nach einem Freistoß von Bernd Wögerbauer zur Stelle war. In der Folge bekamen rund 200 Besucher in der Bleicherbach-Arena ein Spiel auf mäßigem Niveau und bis zur Pause keinen weiteren Treffer zu sehen.

Gäste nur noch zu zehnt - Entscheidung in der Schlussminute

Die Gästeelf von Coach Martin Aselwimmer hatte sich für den zweiten Durchgang viel vorgenommen, doch vier Minuten nach Wiederbeginn war der ASV Bewegung nur noch zu zehnt. Der kurz vor der Pause verwarnte Hussein Susic sah erneut Gelb und flog mit der Ampelkarte vom Platz. Die numerische Überzahl wusste der ESK aber nicht wirklich zu nutzen, ließen die Hausherren in der restlichen Spielzeit die nötige Souveränität vermissen. Die dezimierten Gäste hielten dagegen und das Spiel offen und hätten kurz vor dem Ende beinahe das 1:1 erzielt, das Aluminium verhinderte jedoch den Ausgleich. In der Schlussminute machte die Molterer-Elf den Deckel drauf, als Emrah Yaman eine gelungene Kombination erfolgreich abschloss und mit seinem siebenten Saisontreffer den 2:0-Sieg des Ennser SK fixierte.

Harald Molterer, Trainer Ennser SK:
"Ich denke, dass der Sieg unter dem Strich verdient war, wenngleich wir uns schwer getan haben  und die Leistung nicht berauschend war. Aber wir haben in dieser Woche intensiv trainiert, zudem waren die Mannschaft im ersten Spiel unter meiner Leitung möglicherweise nervös. Aber wichtig ist, dass wir die drei Punkte eingefahren haben, zudem ist reichlich Potenzial vorhanden".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung