Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

SV Kematen/Innbach feiert nach sechs sieglosen Spielen in Ampflwang zweiten Saisonerfolg

In der achten Runde der 2. Klasse Mitte-West kam es am Sonntag zum Aufeinandertreffen zweier krisengeschüttelter Mannschaften. Dabei empfing die ASKÖ Ampflwang den SV Kematen/Innbach. Während die Ampflwanger in dieser Saison noch keinen einzigen Saisonsieg feiern konnten und mit nur einem Punkt am Tabellenende liegen, konnte auch Kematen nach einem Auftaktsieg kein einziges Spiel mehr für sich entscheiden. In Ampflwang ging diese Serie allerdings zu Ende, konnte sich die Begic-Elf klar durchsetzen und den zweiten Saisonerfolg feiern.

 

Frühe Tore bringen Kematen auf die Erfolgsspur

Vor nur rund 40 Zuschauern in Ampflwang erwischten die Gäste einen Blitzstart und konnten nach nur vier Minuten die frühe Führung bejubeln: Srecko Orsulic war nach einem Pass von Matej Marcinkovic zur Stelle und besorgte das 0:1 für Kematen. Nur acht Minuten später konnte die Begic-Elf nachsetzen und konnte durch einen schönen Weitschuss ins Kreuzeck durch Marcinkovic das 0:2 erzielen. Von Ampflwang kam nach vorne hin recht wenig und so kamen die Gäste in der 28. Minute sogar zum 0:3: Nach einem Weitschuss von Stefan Nimmerfall ließ der ASKÖ-Goalie Daniel Haider den Ball nur abprallen, und Fabian Mairinger konnte das Leder per Abstauber über die Linie drücken. Kurz vor der Pause kamen die Hausherren nach einem Foul von Kematen-Tormann Mislav Dujic noch zu einem Elfmeter, doch Dujic machte sein Foul wieder wett und parierte den Elfmeter. So blieb es beim 0:3-Pausenstand für Kematen.

 

Begic-Elf spielt zweiten Saisonsieg trocken nach Hause

Gleich nach dem Wiederanpfiff hatte Kematen die große Chance auf das 0:4, doch Marcinkovic setzte einen Kopfball aus aussichtsreicher Position über den Kasten. Je länger das Spiel dauerte, desto schwächer wurde das Niveau dieser Partie, aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse war ein gutes Spiel auch nicht mehr möglich. In der 68. Minute kam Ampflwang dann zum Anschlusstreffer, als Robin Schmidt alleine vor dem gegnerischen Gehäuse die Nerven behielt und den Ball zum 1:3 ins Tor spitzelte. Mit diesem Gegentreffer wachten die Gäste jedoch wieder etwas auf und kamen in der 74. Minute zum 1:4: Matej Marcinkovic konnte nach einem Stanglpass von Srecko Orsulic seinen zweiten Treffer an diesem Tag markieren. Nach diesem Tor passierte nicht mehr viel im Ampflwanger Wenzel-Schmidt-Stadion, sodass es bis zum Schlusspfiff beim klaren 1:4-Auswärtssieg für Kematen blieb. Mit diesem Erfolg schiebt sich der SVK auf Tabellenplatz sieben vor, während Ampflwang weiter sieglos auf dem letzten Tabellenplatz bleibt.

 

Ervin Begic, Trainer SV Kematen/Innbach:
"Wir haben uns in dieser Partie viel vorgenommen, da wir nach dem schlechten Saisonstart endlich wieder einen Sieg einfahren wollten, dementsprechend stark sind wir ins Spiel gekommen. Der Sieg ist absolut verdient und geht auch in der Höhe so in Ordnung. Nach dem 3:0 haben wir uns allerdings ein bisschen gehen lassen, das ärgert mich ein wenig, ansonsten kann ich der Mannschaft aber nur ein Lob aussprechen."

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung