Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

SV Riedau beendet sensationelle Subener Erfolgsserie und stürzt Tabellenführer

SV Riedau
Union Suben

Der SV Luksch Riedau empfing in der 2. Klasse West-Nord die Union Suben. Im Top-Spiel der achten Runde empfing der Drittplatzierte den Tabellenführer. Zwei Wochen nach einer Heimpleite gegen die Andorf Youngsters, der ersten Saisonniederlage, ärgerte der SVR den Ligaprimus nicht nur, sondern stürzte sogar den Tabellenführer. Dank drei Toren von Antonin Hynek behielten die Mannen von Coach Helmut Hebertinger mit 3:2 die Oberhand und zogen nach Verlustpunkten mit dem neuen Spitzenreiter aus Wesenufer gleich. Nach einer sensationellen Siegesserie von 13 Spielen sowie sechs Tage nach einem Unentschieden gegen Enzenkirchen musste dier Gerstorfer-Elf die erste Niederlage seit 22. April einstecken und - aufgrund der weniger erzielten Tore - den Platz an der Sonne räumen.


Union-Kapitän egalisiert Riedauer Führung

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Kaiblinger bekamen rund 150 Besucher in der Allianz-Pramtal-Arena das erwartete Spitzenspiel zu sehen. Die Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe und lieferten sich ein intensives Gefecht. Mit zunehmender Spieldauer erarbeiteten sich die Hausherren ein leichtes Übergewicht und gingen nach einer halben Stunde durch Antonin Hynek in Front. Über die Führung durfte sich der SVR aber nur fünf Minuten lang freuen. Denn Union-Kapitän Dominik Grömer versenkte einen Freistoß und fixierte den 1:1-Pausenstand.

Hynek schnürt Dreierpack und schießt SVR zum Sieg

Fünf Minuten nach Wiederbeginn hatte die Hebertinger-Elf die Nase wieder vorne. Abermals war es Hynek, der den Ball im Subener Gehäuse unterbrachte. Nach dem zweiten Gegentreffer stemmte sich der bisherige Tabellenführer gegen die erste Niederlage seit über fünf Monaten. Am Beginn der Schlussviertelstunde wurden die Bemühungen der Gäste belohnt, als Sascha Wallner der Ausgleich gelang. Als es bereits nach einer Punkteteilung aussah, schlug der "Man of the Match" erneut zu. Mit seinem dritten Tor an diesem Tag und seinem neunten Saisontreffer schoss Antonin Hynek den SV Riedau fünf Minuten vor dem Ende zum 3:2-Sieg. Beide Mannschaften müssen am kommenden Sonntag wieder ran. Während der SVR in Bruck zu Gast ist, empfängt die Union Suben mit den Kickern aus Wesenufer den frischgebackenen Tabellenführer zum "Kracher" der neunten Runde. 

SV Riedau - Union Suben

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung