Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Nach Pleitenserie knöpft Blaue Elf Linz Zaiser-Elf Punkt ab

In der achten Runde der 1. Klasse Mitte empfing die ASKÖ Blaue Elf Linz die Union Thalheim zu einem vermeintlich ungleichen Duell. Währtend die Linzer nach fünf Pleiten am Stück einen schweren Rucksack zu schleppen haben, zwang der Liga-Neuling vor Wochenfrist Tabellenführer Asten in die Knie und ist zudem seit 28. Mai ungeschlagen. Doch im Wasserwaldstadion tat die Blaue Elf einen ersten Schritt aus der Krise und trotzte dem Titelaspiranten ein 2:2-Unentschieden ab. Die Thalheimer blieben im zehnten Spiel in Folge ungeschlagen, ließen in der Landeshauptstadt aber zwei Punkte liegen.

 

Favorit mit Blitzstart

Bei sehr schlechten Platzverhältnissen verzeichnete der Favorit den besseren Start. Es dauerte keine zwei Minuten, ehe Top-Torjäger Erich „Copa“ Humer mit seinem bereits siebenten Saisontreffer auf 0:1 stellte. Für diesen Treffer von knapp außerhalb des Strafraumes mussten die Gäste jedoch teuer bezahlen: Humer verletzte sich bei dieser Aktion am Oberschenkel und musste ausgewechselt werden - das Thalheimer Urgestein Stefan Schwarzlmüller kam für ihn in die Partie. In weiterer Folge war die Union dominant, verabsäumte es jedoch, Tore nachzulegen. Und so kam es wie es kommen musste, die Blaue Elf glich in der 32. Minute durch den früh eingewechselten Mihajlo Mackic aus, nachdem er den Ball über Keeper Patrick Übleis lupfen konnte. Mit diesem 1:1 ging es dann auch in die Pause.

 

 

Nach erneuter Thalheimer Führung gleicht Steinbeiss postwendend aus

Auch im zweiten Durchgang erwischten die Thalheimer einen idealen Start, nach schöner Vorarbeit von Bernhard Steiner stellte Stefan Schwarzlmüller in der 46. Minute auf 1:2. Doch die Freude über die erneute Führung währte nur knappe 60 Sekunden, ehe die Heimischen nach einem Eckball durch Daniel Steinbeiss das umstrittene 2:2 erzielten. Ob der Ball wirklich hinter der Linie war, wird für immer ein Geheimnis bleiben. Nach dem bitteren Ausgleich versuchte der Favorit zwar über die gesamte zweite Halbzeit lang, das 3:2 zu erzielen, die Bemühungen wurden aber nicht belohnt. Insgesamt ein sehr unglückliches Remis für die Gäste, bei dem schlechte Platzverhältnisse und strittige Schiedsrichterentscheidungen ihr Übriges zu einer bescheidenen Mannschaftsleistung taten. Während die Union Thalheim am kommenden Samstag die ASKÖ Dionysen empfängt, trifft die Blaue Elf in Oedt auf einen weiteren Titelaspiranten.

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung