Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

SPG Pregarten feiert gegen starke Nagl-Elf achten Sieg in Serie

SPG Pregarten
SK ADmira Linz

Die SPG Kornspitz Pregarten empfing am Freitagabend vor heimischem Publikum den SK ADmira Linz. Der frischgebackene Tabellenführer der Landesliga Ost ging als Favorit ins Match, die Spielgemeinschaft war jedoch gewarnt, zumal die Gäste nach driei Siegen am Stück mit breiter Brust anreisten. Die Nagl-Elf war auch der erwartet starke Gegner, der Ligaprimus wurde seiner Favoritenrolle mit einem 2:1-Erfolg aber gerecht und kann möglicherweise in wenigen Stunden - sollte Bad Schallerbach gegen Katsdorf nicht gewinnen - den Herbstmeistertitel feiern. 


Tabellenführer mit Blitzstart

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Eidenberger fand der Tabellenführer vor rund 400 Besuchern gut ins Spiel und erreichte im ASKÖ Stadion bereits in der Anhfangsphase die Siegerstraße. In Minute fünf konnte Mathias Haider auf der rechten Seite nur durch ein Foul gestoppt werden. Den daraus resultierenden Freistoß führte Sidinei aus und Richard Kalod war mit dem Kopf zur Stelle. Wenige Minuten später stoppte Erik Freudenthaler einen Angriff der Gäste und initiierte einen Gegenstoß. Nach einem Doppelpass mit Kalod tauchte der Pregartener Kapitän alleine vor dem SKA-Gehäuse auf, ließ sich die Chance nicht entgehen und erhöhte auf 2:0. Trotz der beiden Gegentore wussten die Urfahraner fortan zu gefallen, zwei dicke Chancen konnten die Gäste aber nicht nutzen. Auf der anderen Seite hätte Lukas Zelenicky den Sack vorzeitig zumachen können, alleine vor Gästegoalie Marcel Schöffmann setzte der Tscheche den Ball jedoch am Tor vorbei, sodass es mit 2:0 in die Pause ging.

Sokrat bringt Gäste zurück ins Spiel

Der zweite Durchgang begann wie der erste, mit einem frühen Treffer. Acht Minuten nach Wiederbeginn durften aber die Mannen von Coach Wolfgang Nagl jubeln, als Leon Sokrat nach einem gehobenem Pass vor dem Pregartener Kasten auftauchte und den Ball eiskalt versenkte. Nach dem Anschlusstreffer verlor der Tabellenführer aber nicht die Kontrolle und hatte Spiel und Gegner über weite Strecken im Griff. Die Gäste versuchten zwar, den Ausgleich zu erzielen, agierten zumeist jedoch mit hohen Bällen und konnten sich keine klare Torchance erarbeiten. Die Gruber-Elf ließ sich die Butter nicht vom Brot nehmen, kam in der zweiten Halbzeit aber nur zur einen oder anderen Halbchance. Da bei einem vermeintlichen Foul an Zelenicky im Admira-Strafraum die Pfeife des Unparteiischen stumm geblieben war, änderte sich am Ergebnis nichts mehr, blieb es beim 2:1.

Gerhard Steiner, Sportmanager SPG Pregarten:
"Admira war der erwartet starke Gegner, wir hatten jedoch die besseren Chancen und haben darum auch verdient gewonnen. Es läuft nach wie vor wie am Schnürchen, es wird ausgezeichnet gearbeitet, haben auch keine Verletzungen zu beklagen und können vielleicht sogar den Herbstmeistertitel feiern".

 

Günter Schlenkrich

 

SPG Pregarten - SK ADmira Linz

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung