Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Gulajev-Festspiele in Grieskirchen: Donau Linz feiert Schützenfest!

Am heutigen vierzehnten Spieltag trafen mit dem SV Pöttinger Grieskirchen und dem ASKÖ Donau Linz zwei Überraschungsmannschaften der Oberösterreich-Liga aufeinander. Im Vorfeld der Saison wurden beide Mannschaften als Abstiegskandidaten gehandelt. Trotz großer personeller Änderungen gelang es Grieskirchen-Trainer Christian Heinle aber Woche für Woche, seine Mannschaft auf die Gegner in der höchsten Spielklasse des Landes einzustellen. Selbiges galt auch für sein heutiges Gegenüber. Andreas Gahleitner verstand es ebenfalls seine Mannschaft stets gut vorzubereiten und so das Maximum herauszuholen. Zwar setzte es am letzten Spieltag eine deutliche Niederlage gegen den Tabellenführer aus Oedt, aber insgesamt konnten die Kleinmünchner sicherlich von einer gelungenen Herbstsaison sprechen. Im Fröling-Stadion wollte man das letzte Auswärtsspiel vor der Winterpause versöhnlich abschließen und dank eines Radek Gulajevs in Topform konnte man einen 4:0-Auswärtserfolg in Grieskirchen feiern.

 

Doppelschlag stellte Weichen für Sieg

Die Gäste begannen überfallsartig und bereits nach einer knappen Viertelstunde stand es 2:0 aus Linzer Sicht. Radek Gulajev war zweimal erfolgreich und sorgte für eine komfortable Führung. Der Stürmer verwertete zunächst ein Zuspiel von Lukas Winkler und wenige Minuten später ließ Nenad Vidackovic das Spielgerät nach einem Pass von Christoph Prandstätter für den besser positionierten Stürmer durch, sodass es früh in der Partie äußerst gut für die Gäste aus Linz lief. Danach fanden allerdings die Hausherren besser in die Partie und Patrick Vormair ließ eine Doppelchance ungenützt. Der Grieskirchner scheiterte zunächst an der Innenstange und in weiterer Folge brachte er auch den Abpraller nicht im Tor von Schlussmann Ünal Nuredini unter.

Gulajev macht den Sack zu

In der zweiten Halbzeit probierten die Hausherren selbstverständlich nochmals alles, um die Partie mit dem Anschlusstreffer nochmals spannend zu machen. Rumen Kerekov brachte den Ball ebenfalls in aussichtsreichster Position nicht im Linzer Tor unter, sodass der Heinle-Elf die Zeit davon lief. Die Gäste agierten am heutigen Nachmittag abgebrüht und Radek Gulajev sorgte mit dem dritten Treffer für die Entscheidung. Der Stürmer, der mittlerweile wieder die Führung in der Torschützenliste übernommen hatte, vollendete einen Konter mit dem 3:0 aus Linzer Sicht. Der vierte Treffer durch Ardit Krasniqi in der Nachspielzeit war nur noch Draufgabe und rundete einen aus Linzer Sicht mehr als erfolgreichen Nachmittag in Grieskirchen ab.

Stimmen zum Spiel:

Christian Heinle (Trainer SV Pöttinger Grieskirchen):
„Der Sieg ist meiner Meinung nach viel zu hoch ausgefallen, denn wir waren definitiv nicht um vier Tore schlechter. Leider sind uns im Spielaufbaue zwei dumme Fehler passiert, die von den Linzern eiskalt bestraft wurden. Der Sieg für die Gäste geht in Ordnung, aber wir hätten es deutlich spannender machen können. Das ist uns heute leider nicht gelungen.“
Die Besten: -

Andreas Gahleitner (Trainer ASKÖ Donau Linz):
„Wir haben heute nur vor dem Pausenpfiff eine Schwächephase gehabt, ansonsten hatten wir stets die Kontrolle über die Partie. Es freut mich, dass der Sieg so hoch ausgefallen ist und wir uns für unseren Offensivdrang belohnen konnten. Die gesamte Mannschaft hat an einem Strang gezogen und verdient gewonnen.“
Die Besten: Christoph Oberegger (IV), Marco Mittermayr (ZMF), Radek Gulajev (ST)

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung