Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Union Meggenhofen feiert im Kellerduell gegen Steinerkirchen in Überzahl knappen Heimsieg

In der 12. Runde der 1. Klasse Mitte-West kam es am Sonntag zum Kellerduell zwischen der Union Meggenhofen und dem FC Steinerkirchen. Für beide Mannschaften war es bisher eine regelrechte Seuchensaison und man findet sich auf den beiden letzten Tabellenplätzen wieder. Bei Meggenhofen gab es deswegen vor drei Wochen einen Trainerwechsel, seitdem geht es etwas bergauf und man konnte die letzten beiden Spiele sogar gewinnen. Dieser Aufwärtstrend setzte sich gegen Steinerkirchen fort und die Em-Elf konnte sich vom letzten Platz auf den Relegationsplatz vorarbeiten.

 

Steinerkirchen früh in Unterzahl - Doppelschlag bringt Meggenhofen in Führung

Vor rund 150 Zuschauern in Meggenhofen erwischten die Gäste den besseren Start und gingen nach 14 Minuten auch in Führung, als Mario Langlehner nach einem Standard an den Ball kam und das Spielgerät direkt zum 0:1 in den Maschen versenkte. Nur vier Minuten später musste die Brandmair-Elf jedoch den ersten Rückschlag hinnehmen, als Thomas Gasperlmair nach wiederholtem Foulspiel die frühe gelb-rote Karte sah. Die Hausherren konnten die numerische Überlegenheit aber lange nicht ausnützen, erst in der 39. Minute gelang der Em-Elf der Ausgleich durch Levente Kresz. Nur eine Minute später war es wieder Kresz, der nach einer schönen Vorarbeit von Stefan Huemer das 2:1 für seine Mannschaft besorgen konnte. So ging es dann auch in die Kabinen.

 

Meggenhofen zittert sich zu dritten Sieg in Serie - Steinerkirchen übernimmt Rote Laterne

Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur bis zur 48. Minute, ehe die Hausherren den dritten Treffer an diesem Tag bejubeln durften. Der Torschütze kam allerdings aus den Reihen der Gäste, denn Gernot Stinglmayr bugsierte das Leder nach einem weiten Einwurf von Stefan Huemer ins eigene Tor. Nur eine Minute später gelang Steinerkirchen allerdings der postwendende Anschlusstreffer durch Michael Schröttner, der aus 20 Metern abzog und Meggenhofen-Goalie Sebastian Mallinger keine Chance ließ. In Minute 62 stellte Meggenhofen die Zwei-Tore-Führung allerdings wieder her, und wieder war es Levente Kresz, der sich als Torschütze feiern lassen durfte. In der 72. Minute gelang den Gästen dann noch der erneute Anschlusstreffer durch Patrick Michetschläger, der nach einer Vorarbeit von Michael Schröttner das 4:3 erzielen konnte. Danach konnte die Brandmair-Elf jedoch nicht mehr entscheidend nachsetzen und den Ausgleich erzielen. In der Nachspielzeit sah zu allem Überfluss Steinerkirchens Cemre Kocabas noch die rote Karte wegen einer Tätlichkeit, ansonsten passierte allerdings nichts mehr und Meggenhofen konnte den dritten Sieg in Serie bejubeln.

 

Ewald Em, Trainer Union Meggenhofen:
"Wir konnten die lange Überzahl eigentlich überhaupt nicht ausnutzen und haben keine gute Leistung gezeigt. Allgemein war es kein schönes Spiel, welches sich eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte. Wir waren heute die etwas glücklichere Mannschaft und haben so diesen Sieg einfahren können."

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung