Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Union Suben erobert mit 6:0-Kantersieg Herbstmeistertitel

In einem Nachholspiel zur elften Runde der 2. Klasse West-Nord empfing der Tabellenzweite Union Suben den Tabellenletzten Union Vichtenstein. Nach zehn Spielen hält der Zweitplatzierte bei 22 Punkten und hat nun die Möglichkeit die Tabellenführung zu übernehmen. Auf der anderen Seite sieht es eher düster aus. Die Gäste aus Vichtenstein erspielten sich lediglich sechs Punkte aus den ersten zehn Spielen und finden sich im Tabellenende wider. Dementsprechend ist die Favoritenrolle vor der Begegnung klar verteilt und die Hausherren werden dieser auch nach 90 Minuten gerecht. 

 

Früher Ausschluss sorgt für klare Verhältnisse

Vor gut 130 Zusehern wollten die Heimischen ihrer Favoritenrolle von Beginn an gerecht werden. Dies gelang auch ganz gut, denn in der zwölften Minute wurde ein Spieler der Hausherren vom gegnerischen Tormann in letzter Not gestopt. Da Torhüter David Bauer der letzte Mann war, sah er zurecht die rote Karte. Somit konnten die überlegenen Subener noch befreiter aufspielen und erzielten infolge dann auch das 1:0 in der 23. Spielminute durch Otto Houdek. Danach erspielten sich die Gastgeber einige Hochkaräter, die jedoch vorerst noch ungenutzt blieben, sodass Schiedsrichter Tafaj die Akteure beim Stand von 1:0 in die wohlverdiente Pause schickte.

Gäste konnten dem Subener-Druck nicht standhalten

Nach dem Seitenwechsel waren es wieder die Heimischen die dem Spielgeschehen den Stempel aufdrückten. In der 57. Spielminute erhöhte Josef Rezek mit einem Abstauber auf 2:0. Lediglich sieben Minuten später klingelte es erneut im Kasten der Gäste. Diesmal war Patrik Grömer der Torschütze, der nach einem Freistoß von der Seite goldrichtig stand und zum verdienten 3:0 einköpfte. Wieder nur drei Minuten später erhöhten die Hausherren bereits auf 4:0. Sascha Wallner ließ sich die Möglichkeit nicht entgehen und verewigte sich auch noch in der Torschützenliste. Otto Houdek verwertete in der 80. Spielminute einen sehenswerten direkten Freistoß zum 5:0. Kurz vor dem Ende gelang Josef Rezek noch sein zweiter Treffer in der Partie und stellte damit den Endstand von 6:0 her. Denn kurz danach beendete der Schiedsrichter das Spiel, war der Herbstmeisteretitel der Union Suben amtlich. 

 

Leopold Grömer, Trainer 1b Union Suben:
"Das war ein überaus verdienter Sieg, der auch in der Höhe gerecht war!"

 

Alexander Bauer

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung