Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

SC Kronstorf feiert in Ansfelden ersten Auswärtssieg seit 3. September 2016

Union Ansfelden
SC Kronstorf

Vor heimischer Kulisse traf die Union Humer Ansfelden in der 13. Runde der Bezirksliga Ost auf den SC Kronstorf. Vor drei Wochen feierte die Union gegen Schwertberg einen Heimsieg, eine Spielabsage sowie ein spielfreies Wochenende hat der Hinterreiter-Elf offensichtlich nicht gut getan. Denn am Samstagnachmittag zogen die Ansfeldener mit 1:3 den Kürzeren und hängen nach der fünften Saisonpleite im unteren Drittel der Tabelle fest. Die in der Fremde seit 3. September 2016 sieglosen Mannen von Coach Mario Mittendorfer hingegen durften nach 16 erfolglosen Auswärtsspielen in Serie wieder jubeln und verabschiedeten sich mit einem ungemein wichtigen Sieg in die Winterpause.


Höll mit frühem Doppelpack

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Fuchs-Eisner waren die Gäste in der Sportarena sofort gut im Spiel, nutzten die ersten beiden Chancen und erreichten früh die Siegerstraße. Zunächst krönte Michael Höll eine feine Einzelleistung und versenkte den Ball im langen Eck. Zwei Minuten später geriet Union-Schlussmann David Mayr-Stockinger nach einem missglückten Rückpass in Bedrängnis. Patrick Niederhuber setzte entschlossen nach, luchste dem Goalie den Ball ab und brachte das Leder zu Mitte, wo abermals Höll goldrichtig stand und das Spielgerät ins leere Tor schob. Kurz danach hätte der Angreifer einen lupenreinen Hattrick perfekt machen können, einen Höll-Heber fing Ansfeldens Torwart jedoch ab. Nach einer halben Stunde musste Kronstorfs Innenverteidiger Lukas Eder aufgrund einer Verletzung am Sprunggelenk behandelt und kurz danach ausgewechselt werden. Die Hausherren wussten die kurzzeitige numerische Überzahl zu nutzen, als Matthias Traussner nach einem langen Ball der Anschlusstreffer gelang. In der Folge bekamen die Zuschauer trotz tiefem Boden ein intensives Spiel, bis zur Pause aber keinen weiteren Treffer zu sehen.

Immler macht in Minute 95 den Sack zu

Nach Wiederbeginn verzeichneten die Hausherren mehr Spielanteile, agierten aber nicht wirklich zwingend. Die Kronstorfer lauerten auf Konter und fuhren auch einige Gegenstöße. Bei einem dieser Konter war Niederhuber an Goalie Mayr-Stockinger schon vorbei, setzte das Leder aber nur an die Stange. Bei der einzigen guten Chance der Hausherren klatschte der Ball nach einem Distanzschuss an die Außenstange. Die Mittendorfer-Elf spielte die Konter nicht konsequent zu Ende bzw. scheiterte am Ansfeldener Schlussmann. So fiel die endgültige Entscheidung erst in Minute 95, als Thomas Drausinger einen Gegenstoß initiierte und einen Stanglpass schlug, den Stefan Immler zum 1:3-Endstand verwertete.

Mario Mittendorfer, Trainer SC Kronstorf:
"Auch in den vergangenen Woche war die Leistung in Ordnung, heute hat endlich auch das Ergebnis gepasst und konnten einen verdienten Sieg feiern. Auch wenn uns die Schwäche auf fremden Plätzen nicht wirklich bewwusst war, ist die Erleichterung groß, den Auswärtsfluch gebannt zu haben. Zudem ist es wichtig, mit einem Dreier in die Winterpause zu gehen".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung