Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Meisterstück! Union Ostermiething setzt sich in Ranshofen die Herbst-Krone auf

Ranshofen
Union Ostermiething

Am Samstagnachmittag traf der WSV-ATSV Ranshofen in der Bezirksliga West auf die Union Stampfl-Bau Ostermiething. Nach drei Siegen am Stück wollte die Gästeelf von Trainer Robert Berg auch das letzte Spiel des Jahres gewinnen. Die Union geriet in Rückstand und wankte, fiel aber nicht. In der Folge drehte die Berg-Elf das Match, behielt mit 4:2 die Oberhand und feierte auf der Hans Wallisch Sportanlage den Herbstmeistertitel. Die Ranshofener hingegen rutschten mit der dritten Heimpleite in die untere Hälfte der Tabelle.


Kreuzwirth bringt Hausherren in Front - Weiss gleicht mit dem Pausenpfiff aus

Vor knapp 250 Besauchern ging der Ligaprimus engagiert ans Werk und wusste zunächst zu gefallen. Nach einer Viertelstunde gingen jedoch die Hausherren in Führung, als Gabriel Kreuzwirth nach einem Freistoß mit dem Kopf zur Stelle war und Gästegoalie Sebastian Holzner nach 292 Minuten ohne Gegentor erstmals wieder hinter sich greifen musste. In der Folge blieb die Tappl-Elf am Drücker und hätte ein Tor nachlegen können, die Ranshofener konnten zwei dicke Chancen aber nicht verwerten. Praktisch mit dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Rothbauer gelang dem Tabellenführer der Ausgleich, als Andreas Weiss einen Freistoß versenkte und den 1:1-Halbzeitstand besiegelte. 

Turbulenter zweiter Durchgang - Gann sieht Rot

In Durchgang zwei waren keine zehn Minuten gespielt, als die Union das Match drehte. Raphael Laubichler war an Ranshofen-Schlussmann Stefan Huber schon vorbei, ehe ihn der Goalie von den Beinen holte - Weiss verwandelte den fälligen Elfmeter und brachte mit seinem bereits 20. Saisontreffer die Gäste auf die Siegerstraße. Wenig später beging Ranshofens Mario Gann an Laubichler ein grobes Foul und flog für dieses Vergehen mit Rot vom Platz. Der Tabellenführer wusste die numerische Unterzahl zu nutzen und machte nach rund 70 Minuten den Sack zu. Nach einer Komnination zwischen Simon Singhammer und Franz Liener legte Ostermiethings "Sechser" quer und Florian Leitner stellte auf 1:3. Vier Minuten später schlug der rechte Union-Flügel erneut zu, sorgte Leitner mit einem Doppelpack endgültig für klare Verhältnisse. Kurz vor Schluss hatten die heimischen Fans noch einmal Grund zur Freude, als Kapitän Adnan Kudic - nach einem Foul von Laubichler - einen Strafstoß zum 2:3-Endstand verwertete.

Robert Berg, Trainer Union Ostermiething:
"Nachdem wir in Rückstand geraten sind, hätten wir durchaus ein weiteres Gegentor kassieren können, der Ausgleich kurz vor der Pause war dann aber der entscheidende Moment. Unter dem Strich war der Sieg durchaus verdient, hatten heute aber auch das nötige Quäntchen Glück. Auch wenn wir verdientermaßen den Herbsmeistertitel errungen haben und uns darüber rieseig freuen, ist die aktuelle Tabelle nur eine Momentaufnahme. Wir werden die Winterpause genießen, im neuen Jahr wartet aber wieder viel Arbeit auf uns".

 

Günter Schlenkrich 

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung