Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Spielabbruch! Traunseederby zwischen FC Altmünster und SV Ebensee findet nach Platzsturm vorzeitiges Ende

In der 13. Runde der 1. Klasse Süd stand am Samstagnachmittag das Traunseederby zwischen dem FC Altmünster und dem SV Ebensee am Programm. Dieses Spiel war zugleich auch das Duell zweier Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte, wobei die Gäste aus Ebensee vor dieser Begegnung den Relegationsplatz einnahmen und Altmünster mit vier Punkten Rückstand auf dem fünften Tabellenplatz zu finden war. Nach diesem Derby sprach allerdings keiner mehr über die Tabellensituation, denn in der Nachspielzeit musste Schiedsrichter Benedikt Ljubas aufgrund eines Platzsturmes das Spiel vorzeitig abbrechen.

 

Je ein Treffer auf beiden Seiten in Halbzeit eins

Rund 200 Zuschauer in Altmünster bekamen in der ersten Halbzeit ein ganz normales Traunseederby zwischen zweier motivierter Mannschaften zu sehen. Den besseren Start dabei erwischten die Gäste, die in der 19. Minute das erste Mal die tiefstehenden Hausherren überwinden konnten: Nach einer Flanke von Samuel Reisenbichler stand Thomas Kendler in der Mitte goldrichtig und köpfte zum 0:1 für Ebensee ein. Kurz darauf hatte die Hackl-Elf eine weitere gute Möglichkeit, ein Schuss von Clemens Reisenbichler klatschte aber nur an die Latte. In der 32. Minute gelang dann der Mannschaft von Trainerduo Gerald Prielinger/Lukas Huemer der Ausgleich, als Dominik Mühlbacher nach einem Konter zum 1:1 einnetzen konnte. Kurz darauf hatte Mühlbacher die Chance auf den Doppelschlag, doch diesmal blieb SVE-Keeper Lukas Kerschbaum im Eins-gegen-Eins siegreich. So ging es dann auch in die Kabinen.

 

Skandalöse Nachspielzeit fordert Spielabbruch

Auch in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer anfangs das gleiche Bild wie im ersten Durchgang: Die Hausherren standen tief und verteidigten gut, während Ebensee weiter anlief und einige Torchanncen kreieren konnte. Ein Tor gelang aber bis zur Schlussphase keiner der beiden Mannschaften mehr, und so kam es zur Nachspielzeit, aufgrund welcher dieses Spiel allen Beteiligten noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Folgendes war passiert: Während ein Altmünster-Spieler auf dem Boden lag, kam es zwischen den Spielern zu Meinungsverschiedenheiten, die sich in der Folge in Rangeleien verwandelten. Diese nahm ein Zuschauer zum Anlass, auf das Feld zu stürmen und einen Ebenseer Spieler wegzuzerren. In der Folge eskalierte die Situation völlig und weitere 10 bis 15 Zuschauer stürmten auf das Feld. Darauf hin zog Referee Benedikt Ljubas die Konsequenzen und brach dieses Spiel in der 91. Minute vorzeitig ab.

 

Rudolf Hackl, Trainer SV Ebensee:
"Bis zur Nachspielzeit war es eine Partie wie jede andere und ohne Gehässigkeiten. Dieser Platzsturm durch die Zuschauer war fürchterlich zum Anschauen und war richtig schockierend. Das hat mit Sport nichts mehr zu tun, einfach nur mehr grauenhaft. Der Schiedsrichter - der das Spiel sehr gut geleitet hat - hat sofort richtig reagiert und das Spiel richtigerweise abgebrochen."

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung