Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

FC Munderfing zieht Hackl-Elf weiße Auswärts-Weste aus

FC Munderfing
FC Münzkirchen

Vor heimischer Kulisse traf der FC Munderfing in der 13. Runde der Bezirksliga West auf den FC Münzkirchen. Zwei Wochen nachdem die Münzkirchener gegen Dorf die erste Heimniederlage einstecken mussten, wurden die Mannen von Coach Roland Hackl auch die weiße Auswärts-Weste los und ,mussten in der Fremde den Platz erstmals seit 19. Mai als Verlierer verlassen. Die KainzI-Elf hingegen fand im Herbst zu alter Heimstärke zurück und feierte in der "Maklergruppe Arena" mit einem 2:1-Erfolg den fünften Sieg in Serie.


Keine Tore in Halbzeit eins

Nach dem Anpfiff voin Schiedsrichter Preg bekamen die Zuschauer ein Duell auf Augenhöhe zu sehen. Auch wenn beide Mannschaften mit schwierigen Platzverhältnissen zu kämpfen hatten, entwickelte sich ein ansehnliches und ausgeglichenes Spiel. Das Geschehen spielte sich jedoch zumeist zwischen den beiden Strafräumen ab, sodass hüben wie drüben Torchancen Mangelware waren. Demzufolge ging es torlos in die Pause.

Turbulente Schlussminuten

Sieben Minuten nach Wiederbeginn brandete in der Arena Jubel auf. Nach einem Foul an Fabian Spatzenegger legte sich Munderfing-Kapitän Thomas Gierbl-Breitenthaler das Spielgerät zu einem Freistoß zurecht. Der "Meister des ruhenden Balles"  versenkte das Leder aus rund 25 Metern im rechten Kreuzeck und brachte sein Team in Front. Zwei Minuten später beinahe die Vorentscheidung, ein Münzkirchener Verteidiger konnte denn Ball aber gerade noch von der Linie kratzen. In der Folge hatte die Kainz-Elf Spiel und Gegner unter Kontrolle und ließ keine echte Torchance der Gäste zu. Als es bereits nach einem 1:0-Sieg der Hausherren aussah, ging es im Finish Schlag auf Schlag. Zunächst stach ein Munderfinger Joker, als der kurz zuvor eingewechselte Jakov Stevic sah, dass Gästegoalie Florian Lehner zu weit vor seinem Kasten stand und schlug das Leder aus rund 30 Metern in hohem Bogen ins Tor. Nach dem folgenden Anstoß und einem weiten Ball der Gäste beging Munderfing-Keeper Sead Isanovic außerhalb seines Strafraumes ein Foul. Den daraus resultierenden Freistoß versenkte Daniel Vanek. Kurz danach war Schluss und der 2:1-Erfolg des FC Munderfing amtlich.

Franz Spatzenegger, Sektionsleiter FC Munderfing:
"Ich denke, dass es aufgrund der starken Leistung in der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg war. Nach einem Fehlstart konnten wir uns in der Hinrunde steigern, haben punktemäßig die stärkste Herbstsaison seit drei Jahren absolviert und gehen mit einem positiven Gefühl in die Winterpause".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung