Trainingslager organisiert von Ligaportal

Landesliga Ost

Union Katsdorf: "Sind stärker geworden"

Nach einem elften Platz im Vorjahr kletterte die Union Katsdorf in der abgelaufenenen Saison der Landesliga Ost in der Tabelle einen Tick nach oben und kam als Neunter ins Ziel. "Nach dem tollen letzten Frühjahr hätten wir uns etwas mehr erwartet, hatten im Herbst aber wieder mit Problemen zu kämpfen. In der Rückrunde konnten wir uns steigern und das Saisonziel, einen einstelligen Tabellenplatz erreichen", ist Trainer Eric Rössl, der seit geraumer Zeit in Besitz der A-Lizenz ist, nicht unzufrieden. In der Sommerpause hat sich der Union-Kader verändert, stehen vier Neuerwerbungen ebenso viele Abgänge gegenüber.

 

20 Tautscher-Tore

Im Herbst sammelten die Katsdorfer 15 Punkte und fuhren in der Rückrunde 18 Zähler ein. "Auch wenn die Saison von Höhen und Tiefen geprägt war, konnten wir den Klassenerhalt - im Gegensatz zum Vorjahr - frühzeitig sichern", so Rössl, der sich über eine ausgeglichene Heim-Bilanz freuen kann - in der Fremde konnten von 13 Spielen nur drei gewonnen werden. Während sechs Mannschaften mehr Gegentore kassierten, trafen nur vier Teams öfter ins Schwarze. Für 20 der 43 Katsdorfer Treffer zeichnete Torschützenkönig Benjamin Tautscher verantwortlich. "Tautscher ist quasi unsere Lebensversicherung und hat die nötigen Treffer erzielt. Auch hinten ist es nicht schlecht gelaufen, wenngleich diese Bilanz ausbaufähig ist", meint der 33-jährige Coach.

 

Vier Verstärkungen und vier Abgänge

Neben Thomas Richtsfeld (Lembach) und Franz Deisinger (Hagenberg) haben auch die beiden Legionäre, Vaclav Cadek (St. Oswald/Freistadt) und Martin Hejno (Gampern), den Verein verlassen. Mit Simon Priglinger-Simader (Edelweiß Linz) und Mathias Maier (St. Magdalena) hat sich der Neuntplatzierte erheblich verstärkt. Auch vom 18-jährigen Dominik Haslinger, der in der Akademie Linz ausgebildet wurde, erwartet sich Eric Rössl einiges: "Aktuell ist Dominik angeschlagen, wenn er fit ist, ist der Linksfuß auf der Außenbahn aber eine absolute Verstärkung". Zudem wechselten Christoph Kasbauer und Paul Aigner im Doppelpack von Hagenberg nach Katsdorf. "Paul ist ein Ergänzungsspieler und wird vorwiegend in der Reserve zum Einsatz kommen. Kasbauer hingegen ist ein 20-jähriger Perspektivspieler, der aufgrund seiner Schnelligkeit ein ähnlicher Typ ist wie Tautscher", so Rössl. "Damit ist unser Einkaufs-Programm abgeschlossen. Ich denke, dass wir aufgrund der Transferaktivitäten stärker geworden sind".

 

"Uns erwartet eine ungemein starke Liga"

Nach den ersten beiden Vorbereitungsspielen (1:1 gegen Vorderweißenbach und 1:2 gegen Wartberg/Aist) wird am kommenden Freitag gegen OÖ-Ligist FC Wels getestet. "Die Ergebnisse haben keine Aussagekraft, da aufgrund des intensiven Trainings die Spieler müde sind. Zudem haben wir aktuell mit Verletzungen zu kämpfen und pfeifen fast schon aus dem letzten Loch", hofft der Coach, dass bis zur Meisterschaft der gesamte Kader zur Verfügung steht. Vor der neuen Saison hält Eric Rössl den Ball flach: "Die Sportliche Leitung hofft auf eine Präsenz im oberen Drittel der Tabelle, für mich persönlich ist der Klassenerhalt das erklärte Ziel. Denn mit Bad Schallerbach und St. Martin sind zwei OÖ-Liga-Absteiger zu uns gekommen, erwartet uns eine ungemein starke Liga".

Transferliste

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung