Trainingslager organisiert von Ligaportal

Landesliga Ost

SK St. Magdalena mit ansprechenden Leistungen, aber zu wenig Punkten

In der Landesliga Ost kam der SK St. Magdalena im Vorjahr als Dritter ins Ziel, absolvierete in der aktuellen Saison auch eine anständige Hinrunde und war in der Winterpause von den Aufstiegsaspiranten nicht allzu weit entfernt. Die Rückrunde war aber nur eine durchschnittliche, weshalb es am Ende "nur" zum vierten Platz reichte. "Ich habe die Mannschaft im Winter übernommen und die Spielanlage verändert.Wir sind höher gestanden und haben offensiver agiert, waren durch das neue System hinten jedoch ab und an anfällig. Die Leistungen waren im Frühjahr in Ordnung, aber leider haben wir zu wenig Punkte eingefahren", weiß Trainer Harald Kondert, der in der noch jungen Sommerpause bereits fünf neue Kräfte begrüßen konnte.

 

Starke Offensive, aber zu viele Gegentore

Die Urfahraner trafen 52 Mal ins Schwarze - für 32 Treffer zeichneten Stefan Arzt und Rajko Vujanovic verantwortlich - durften nur die Top-Drei der Tabelle öfter jubeln. Fünf Mannschaften kassierten jedoch weniger Gegentore. "Wir haben zu viele Tore erhalten, das hatte mit der Änderung der Spielanlage zu tun. Aber grundsätzlich ist es im Frühjahr ganz gut gelaufen. Unter Umständen wäre eine Präsenz im Aufstiegskampf möglich gewesen, haben die direkten Duelle aber allesamt verloren, weshalb es zu einer besseren Platzierung nicht gereicht hat", so Kondert, der sich über sieben Heimsiege freuen konnte - in der Fremde fuhr der SKM sechs "Dreier" ein. "Wir sind wie im Vorjahr im oberen Drittel der Tabelle gelandet und demnach mit dem Abschneiden durchaus zufrieden".

 

Fünf neue Kräfte und drei Abgänge

Mit Arzt (Spielertrainer in Puchenau) und Vujanovic (St. Florian) haben die die beiden Top-Torschützen den Tabellenvierten verlassen. Zudem wechselt Antonio Ljubas aus privaten Gründen nach Gunskirchen. "Die Abgänge schmerzen, aber Arzt muss aus beruflichen Gründen künftig kürzer treten, Vujanovic hat in St. Florian einen Job erhalten und Ljubas wechselt aus privaten Gründen in den Welser Raum", begründet der Coach die Abgänge. Mit Florian Wagner (Donau Linz), Daniel Mayrhofer (Admira Linz), Christoph Lang (Union Katsdorf), Marko Culjak (Doppl) und Oliver Weichselbaumer (Union Perg 1b) stehen fünf neue Kräfte zur Verfügung. "Grundsätzlich steht der Kader und suchen nicht krampfhaft nach weiteren Verstärkungen, aber sollte sich etwas Interessantes ergeben, könnte im Sommer durchaus der eine oder andere Spieler zu uns wechseln", schließt Harald Kondert weitere Transfers nicht dezidiert aus.

 

Weitere Präsenz im oberen Tabellendrittel geplant

Am 9. Juli wird in Urfahr das Training wieder aufgenommen und vier Tage später gegen OÖ-Ligist Donau Linz das erste Testspiel bestritten. Auch in der neuen Saison strebt der SKM eine Präsenz im Vorderfeld der Tabelle an, wenngleich bislang noch kein Ziel definiert wurde. "Auch wenn wir uns wieder im oberen Drittel der Tabelle zeigen wollen, ist es noch zu früh, ein klares Ziel auszugeben. Zum einen kann ich den neuen Kader noch nicht wirklich einschätzen, und zum anderen muss man das Ende der Transferzeit abwarten, um über die Stärke der Konkurrenten urteilen zu können. Aus heutiger Sicht ist aber Bad Schallerbach zu favorisieren, zudem ist auch der Aufsteiger aus Traun stark einzuschätzen", meint Kondert.

 

Wahl zum Spieler der Saison 2017/18

Transferliste

 

Günter Schlenkrich

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung