Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Union Katsdorf holt in Doppl "Big Points"

ASKÖ Doppl-Hart
Union Katsdorf

In der Landesliga Ost stand die 17. Runde auf der Programm, in der die ASKÖ Doppl-Hart 74 die Union Katsdorf auf heimischer Anlage empfing. Im Duell zweier Tabellennachbarn am "Strich" ging es um "Big Points". Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Stangl konnten nur die Gäste jubeln, die nach zwei Pleiten am Stück mit einem 1:0-Sieg sich Luft von den hinteren Plätzen verschaffen konnten. Die Sturm-Elf hingegen musste eine bittere Heimniederlage einstecken, wartet seit fünf Spielen vergeblich auf einen "Dreier" und schwebt weiterhin in akuter Abstiegsgefahr.


ASKÖ-Keeper Gumpesberger pariert Hejno-Elfer - Traxler bringt Gäste in Front

Kaum hatten die rund 150 Besucher ihre Plätze eingenommen, als ein ASKÖ-Verteidiger im Laufduell mit Benjamin Tautscher den Ball mit der Hand spielte und der Unparteiische auf den Punkt zeigte. Doch Doppl-Keeper Markus Gumpesberger parierte in der zweiten Minute sowohl den Elfmeter von Martin Hejno, als auch den Nachschuss von Christoph Lang. Die Mannen von Coach Eric Rössl ließen sich davon nicht beirren und dominierten fortan das Geschehen. In Minute zwölf ging die Union in Führung, als der aufgerückte Innenverteidiger Oliver Traxler nach einer Lang-Flanke und einem Getümmel einen Gegenspieler austanzte und den Ball ins lange Kreuzeck schlenzte. Nach dem Führungstreffer setzten die Katsdorfer entschlossen nach und die stark ersatzgeschwächte Sturm-Elf unter Druck. Die Gäste kreierten zahlreiche Chancen, konnten diese aber nicht verwerten und verabsäumten es, den Sack frühzeitig zuzumachen.

Zwei Katsdorfer Aluminiumtreffer

Nach Wiederbeginn bekamen die Zuschauer ein anderes Bild zu sehen. Die Heimischen stemmten sich gegen die drohende Niederlage, hielten im zweiten Durchgang beherzt dagegen und das Spiel offen. Die Sturm-Elf war mit ihrem Latein am Union-Strafraum aber zumeist am Ende und konnt lediglich durch Standards Torgefahr erzeugen. Den Katsdorfern fehlte die Dominanz der ersten Halbzeit, dennoch hätten die Gäste den Deckel draufmachen können, trafen aber zwei Mal nur Aluminium. Während ASKÖ-Goalie Gumpesberger nach einem Lang-Freistoß den Ball gerade noch an die Stange lenken konnte, scheiterte auch der eingewechselte Daniel Brandstetter nach einem Stanglpass am Aluminium. So blieb das Match bis zum Schluss spannend, am Ergebnis änderte sich aber nichts mehr, sodass die Union Katsdorf einen hochverdienten 1:0-Sieg feierte.

Eric Rössl, Trainer Union Katsdorf:
"Nach der schlechten Leistung gegen Freistadt und einer intensiven Trainingwoche hat meine Mannschaft eine Reaktion gezeigt. Bis auf die katastrophale Chancenverwertung hat alles gepasst. Auch wenn wir es verabsäumt haben, den Sack zuzumachen, konnten wir drei ungemein wichtige Punkte mit auf die Heimreise nehmen".

 

Günter Schlenkrich

 

ASKÖ Doppl-Hart - Union Katsdorf

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter