Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Renner-Elf feiert Derbysieg! SV Sierning geht auch nach Trainerwechsel leer aus [Video]

USV St. Ulrich
SV Sierning

Vor heimischer Kulisse traf der USV St. Ulrich in der vierten Runde der Landesliga Ost auf den SV Sierning. In diesem Duell ging es nicht nur um einen prestigeträchten Derbysieg, sondern für beide Mannschaften - nach jeweils drei Niederlagen - auch darum, in der Tabelle anzuschreiben. Dieses Vorhaben konnte am Samstagnachmittag nur der Aufsteiger realisieren, der mit einem 1:0-Sieg einen Stock höher die ersten Punkte einfuhr und das Tabellenende verließ. Auch nach dem Rücktritt von Trainer Robert Bartosiewicz fand der SVS nicht aus der Krise, wartet in der noch jungen Saison noch immer auf den ersten Punkt und ersten Treffer und ist nun auch noch in Besitz der "Roten Laterne".

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


Zwei Neuerwerbungen sorgen für Führung des Aufsteigers

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Smolinski bekamen rund 300 Besucher im Voralpenstadion ein vorsichtiges Abtasten zu sehen. Die erste gute Gelegenheit im Derby fanden die Gäste vor. Nach einem Freistoß von Barnabas Babos lenkte USV-Schlussmann Thomas Genshofer den Ball aber im letzten Moment an die Stange und verhinderte den ersten Sierninger Saisontreffer. Nachdem die beiden Mannschaft sich weitgehend neutralisiert hatten, brandete nach 25 Minuten Jubel auf, durften sich die heimischen Fans nach einer Co-Produktion zweier Neuerwerbungen über den Führungstreffer freuen. Nach feinem Zuspiel des Slowaken Dusan Krcho setzte der im Sommer von Bewegung Steyr zum USV gewechselte Arslan Nesimovic das Leder ins rechte Eck und stellte auf 1:0. Mit der Führung im Rücken kontrollierte der Aufsteiger das Geschehen und brachte den knappen Vorsprung in die Pause. 

 

VideoTor 1:0 St. Ulrich 26. Minute

Weitere Spielszenen

Torloser zweiter Durchgang

Auch nach Wiederbeginn ließen die Mannen von Neo-Coach Jörg Renner nichts anbrennen und hielten die von Co-Trainer Heinz Holzer und Kapitän Markus Dietachmair interimistisch betreuten Sierninger über weite Strecken in Schach. In Minute 65 beinahe die Vorentscheidung, nach Vorarbeit von Nesimovic und Krcho zog Gabriel Sieghartsleitner mit links ab, scheiterte aber an Gästegoalie Yannick Stern. Zehn Minuten später fand Krcho mit einem Freistoß erneut in Siernings Schlussmann seinen Meister. Nachdem Norbert Schmid nach einer Nesimovic-Ecke den Ball am Kreuzeck vorbeigeknallt hatte, fanden die Hausherren in der Nachspielzeit den Matchball vor. Nach einem Patzer von SVS-Kapitän und Interimstrainer Dietachmair nahm Schmied das Geschenk aber nicht an und setzte das Leder über den Kasten. Kurz danach war Schluss und der 1:0-Derbysieg des USV St. Ulrich amtlich. Beide Mannschaften greifen am kommenden Samstag wieder ins Geschehen ein. Während der SV Sierning in Bad Schallerbach es mit dem Tabellenführer zu tun bekommt, ist die Renner-Elf in Lembach zum Duell zweier Aufsteiger zu Gast.

 

USV St. Ulrich - SV Sierning

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter