Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

3:2 gegen Gallneukirchen! Nach drei Pleiten findet Union Naarn wieder in die Spur [Video]

DSG Union Naarn
SV Gallneukirchen

In der Landesliga Ost empfing die DSG Union Metallbau Blauensteiner Naarn in der siebenten Runde den SV PFS Gallneukirchen. Beide Mannschaften waren in den vergangenen Wochen leer ausgegangen, demnach ging es am Samstagnachmittag im Donauwell-Stadion um wichtige Punkte. Die Gästeelf von Coach Dominik Nimmervoll konnte nach 363 Minuten zwar den Torfluch bannen, der SVG zog aber mit 2:3 den Kürzeren und musste den Platz zum dritten Mal in Folge als Verlierer verlassen. Erleichterung hingegen in Naarn, kehrte die Panholzer-Elf nach drei Pleiten am Stück wieder auf die Siegerstraße zurück.


Panholzer-Elf mit Start nach Maß - Naarner Doppelschlag

Vor rund 250 Besuchern fanden die Machländer gut ins Spiel und gingen nach nur sechs Minuten in Führung, als Alexander Grinninger aus rund 25  Metern abzog und auf 1:0 stellte. Über die Führung durfte sich die Panholzer-Elf aber nicht lange freuen. Denn nach einer Viertelstunde brachte Union-Schlussmann Martin Schweiger einen SVG-Angreifer zu Fall - Manuel Pichler bewahrte die Ruhe und verwandelte den fälligen Elfmeter. Die Naarner ließen sich vom Ausgleich nicht beirren und gaben zehn Minuten später die passende Antwort. Zunächst brachten die Gäste den Ball nicht aus der Gefahrenzone, ehe Jakob Wöran die Hausherren abermals in Führung schoss. Kurz danach rutschte Gästegoalie Thomas Minichberger nach einer Ecke und einem harmlosen Kopfball von Union-Kapitän Dominik Tauber das Spielgerät zum 3:1-Halbzeitstand durch die Hände.

 

VideoTor 1:0 Union Naarn 6. Minute

Weitere Spielszenen

Nach Anschlusstreffer droht Spiel zu kippen

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Greinecker bekamen die Fans zunächst ein munteres Hin und Her zu sehen. Nachdem Michael Riedl und Maximilian Kranzl zwei Matchbälle nicht verwerten konnten, übernahmen die Gäste nach rund einer Stunde das Kommando. In Minute 70 war der SVG wieder im Spiel, als Julian Hauser nach einer Flanke von rechts der Anschlusstreffer galang. Die Nimmervoll-Elf wollte mehr und war in der Schlussphase drauf und dran, das Spielzu drehen. Die Gallneukirchener kreierten einige Chancen, scheiterten aber zumeist an Keeper Schweiger und konnten den Kopf nicht aus der Schlinge ziehen. Am Ende durfte die Union Naarn einen 3:2-Sieg und den Befreiungsschlag bejubeln.

Cengiz Yildiz, Funktionär Union Naarn:
"Die Erleichterung über das Ende der Durststrecke ist riesengroß. Auch wenn der Dreier in der Schlussphase am seidenen Faden hing, war der Sieg aufgrund der ersten Halbzeit verdient, konnten den Sack aber nicht zumachen".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung