Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

3:3 gegen Gallneukirchen! Dank spätem Sokrat-Doppelpack verteidigt SK Admira Linz weiße Frühjahrs-Weste [Video]

SK ADmira Linz
SV Gallneukirchen

Am Freitagabend durften sich die Fans in der Landesliga Ost auf das Aufeinandertreffen zwischen dem SK ADmira Linz und dem SV PFS Gallneukirchen freuen. Im Duell zwischen dem Tabellenfünften und dem Sechstplatzierten bekamen über 300 Besucher am Bachlberg ein erwartet enges Match zu sehen. Die Gästeelf von Trainer Dominik Nimmervoll ging zwei Mal in Führung, brachte einen 3:1-Vorsprung aber nicht über die Zeit. Leon Sokrat schnürte in den Schlussminuten einen Doppelpack zum 3:3-Endstand, weshalb die Urfahraner im Frühjahr noch ungeschlagen sind. 

Pichler bringt Gäste in Front - Kowatsch gleicht aus

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Erlinger bekamen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel zu sehen. Sechs Tage nach einer Heimpleite gegen Tabellenführer Pregarten präsentierte sich der SVG wieder von seiner besten Seite und hatte nach einer Viertelstunde die Nase vorne, als Manuel Pichler von der rechten Seite in den Strafraum zog und den Ball aus spitzem Winkel versenkte. Über die Führung durften sich die Gallneukirchener aber nur zehn Minuten lang freuen. Denn nach einem Angriff über rechts und einer Flanke war Matthias Kowatsch mit dem Kopf zur Stelle. Nach dem Ausgleich verzeichneten die Urfahraner mehr Ballbesitz, die Mannschaften begegneten sich aber auf Augenhöhe und gingen mit 1:1 in die Kabinen.

 

VideoTor SV Gallneukirchen 15. Minute

Gallneukirchener Doppelschlag - Sokrat schlägt in den Schlussminuten zwei Mal zu

Nach Wiederbeginn fand die Nimmervoll-Elf gut ins Spiel und war in Durchgang zwei die aktivere Mannschaft. Mitte der zweiten Halbzeit wurden die Bemühungen auch belohnt. Zunächst traf Michael Danninger in aussichtsreicher Position den Ball nicht voll, der starke rechte Flüger Taner Kalem fackelte aber nicht lange und brachte die Gäste erneut in Front. Zwei Minuten später erreichten die Gallneukirchener vermeintlich die Siegerstraße, als Pichler einen Freistoß aus rund 25 Metern versenkte. Mit der 3:1-Führung im Rücken kontrollierte der SVG das Geschehen und war in dieser Phase dem vierten Tor näher, als die Nagl-Elf dem Anschlusstreffer. Doch kurz vor Schluss überschlugen sich am Bachlberg die Ereignisse. Zunächst nickte Leon Sokrat einen Eckball ein. In Minute 92 stand der SKA-Angreifer erneut im Mittelpunkt. Nach einer Hereingabe von rechts tanzte Sokrat einen Verteidiger aus, setzte das Spielgerät trocken in die Maschen und fixierte mit seinem zwölften Saisontreffer das 3:3-Unentschieden.

Dominik Nimmervoll, Trainer SV Gallneukirchen:
"Am Bachlberg zu punkten ist nicht einfach. Doch wir haben 3:1 geführt und hatten den Sieg vor Augen, demnach fühlt sich das Unentschieden wie eine Niederlage an."

 

Günter Schlenkrich 

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus