Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Landesliga West

SK Schärding feiert im Krisengipfel in Bad Wimsbach ersten Auswärtssieg seit 31. Oktober 2015 [Video]

Zum Auftakt der neunten Runde der Landesliga West empfing der SK Bad Wimsbach den SK Waizenauer Schärding zum Krisengipfel. Während dsas Schlusslicht nach zwölf sieglosen Spielen auf den Befreiungsschlag hoffte, wollten die Gäste den Auswärtsfluch bannen. Das Vorhaben konnten am Freitagabend nur die Kicker aus Schärding realisieren. Nach sieben Auswärtsniederlagen in Serie konnten die Mannen von Trainer Roland Hofpointner mit einem 1:0-Erfolg den ersten Sieg in der Fremde seit 31. Oktober 2015 feiern. Das Schlusslicht hingegen wartete auch im zweiten Spiel unter Interimstrainer Christoph Kronberger vergeblich auf den ersten "Dreier" seit 14. Mai und ist weiterhin in Besitz der "Roten Laterne". Jetzt Trainingslager buchen!

 

Gäste mit früher Führung - Ebner sieht Rot

Nur drei Minuten nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Greinecker, Schock für die Gäste, als Innenverteidiger Michael Fichtinger aufgrund von muskulären Problemen den Platz verlassen und durch Petr Ruzicka ersetzt werden musste. Doch vier Minuten später hatten die Schärdinger nach 679 torlosen Minuten in der Fremde Grund zum Jubel, als Christoph Mandl nach einer Ecke von Martin Schachl-Lughofer den Ball ins Tor beförderte. Nachdem kurz darauf die Stange den Ausgleich verhindert hatte, verzeichnete das Schlusslicht fortan mehr Spielanteile, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Nach 42 Minuten war der SKS plötzlich nur noch zu zehnt. Nachdem ein Gegenspieler Michael Ebner vermutlich unabsichtlich auf die Hand getreten war, ließ sich der Schärdinger zu einer Tätlichkeit hinreißen und wurde mit Rot vom Platz gestellt.

 

Tor 0:1 Schärding 9. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

 

Schlusslicht kann gegen dezimierten Gegner Kopf nicht aus der Schlinge ziehen

Nach Wiederbeginn bestimmten die Hausherren im Hofmaninger-Stadion über weite Strecken das Geschehen, vor rund 150 Besuchern konnte der Tabellenletzte aber zumeist nur dur Flanken und Distanzschüsse Torgefahr erzeugen. Die dezimierten Gäste kämpften beherzt, verteidigten geschickt und setzten immer wieder Nadelstiche. Im Konter hätten die Schärdinger den Sack zumachen können, der starke Mandl setzte den Ball zwei Mal jedoch am Tor vorbei. Bis zum Schluss versuchten die Hausherren, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, der Kronberger-Elf fehlten jedoch die zündenden Ideen. Der SK Schärding wartet zwar noch immer auf den ersten Saisontreffer aus dem Spiel heraus, brachte den knappen Vorsprung aber über die Zeit und konnte drei ungemein wichtige Punkte mit auf die Heimreise nehmen.

 

Roland Hofpointner, Trainer SK Schärding:
"Auch wenn Bad Wimsbach mehr vom Spiel hatte, war es ein verdienter Sieg. Zum einen waren wir mehr als eine Halbzelt lang zu zehnt, und zum anderen hatten wir im zweiten Durchgang im Konter gute Chancen. Aber egal, wir konnten den erhofften Dreier einfahren und können am kommenden Freitag ohne Druck ins Derby gegen Tabellenführer Andorf gehen, wo wir nichts zu verlieren haben".

 

Günter Schlenkrich

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Oberösterreich
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter