Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

1:5! Heimstarke Viktoria Marchtrenk gerät gegen Auer-Elf unter die Räder [Video]

Sechs Tage nach einer knappen Niederlage beim Tabellenführer in Andorf wollte der SV Mauky`s Verfliesung Viktoria Marchtrenk im Heimspiel gegen den ATSV Bamminger Sattledt seine Stärke in der Raiffeisen Arena unter Beweis stellen. Nach acht Siegen in den letzten zehn Heimspielen war am Freitagabend aber Schluss mit lustig. Der Aufsteiger geriet mit 1:5 unter die Räder und musste die dritte Niederlage einstecken. Die Mannen von Trainer Stefan Auer hingegen fanden nach zwei Pleiten am Stück wieder in die Spur und zogen mit dem vierten Saisonsieg in der Tabelle der Landesliga West am Gegner vorbei. Jetzt Trainingslager buchen!

Quelle: YouTube

 

Acuma bringt Gäste in Front - ATSV-Kapitän verwandelt strittigen Elfmeter

Rund 250 Besucher bekamen von Beginn an einen druckvollen Aufsteiger zu sehen, der hohes Tempo ging. ATSV-Coach Auer hatte seine Mannschaft auf die starke Viktoria jedoch gut eingestellt, setzten die Gäste mit schnellem Umschaltspiel immer wieder Nadelstiche. Nachdem die Hamader-Elf die erste Chance im Spiel vergeben hatte, gingen die Sattledter Mitte der ersten Halbzeit in Führung. Nach einer Balleroberung und einem Diagonalpass auf rechts, schlug Bernhard Steiner einen Stanglpass. Raphael Wiesbauer kam nicht zum Abschluss, legte den Ball aber quer und Adem Acuma stellte auf 0:1. Vom Rückstand ließen sich die Grün-Weißen nicht beirren und starteten vor allem auf der linken Seite, über Philipp Sangl, immer wieder Angriffe, agierten aber nicht wirklich zwingend. Nachdem Acuma bei einer Top-Chance an Viktoria-Keeper Christoph Hoscher gescheitert war, durfte die Auer-Elf praktisch mit dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Steinbichler auf den zweiten Auswärtssieg hoffen. Nachdem Thomas Gasperlmair im Marchtrenker Strafruim bei einem Zweikampf weggedrückt wurde, zeigte der Unparteiische auf den Punkt - der Kapitän schnappte sich den Ball und verwandelte den nicht unumstrittenen Elfmeter zum 0:2-Halbzeitstand.

 

Entscheidung kurz nach Wiederbeginn

In der Pause hatten sich die Heimischen viel vorgenommen, acht Minuten nach Wiederbeginn fiel aber die Entscheidung. Nach einem Pass über die Marchtrenker Verteidigung tauchte Acuma vor dem Viktoria-Gehäuse auf und setzte den Ball mit dem rechten Außenrist zum 0:3 ins Eck. Der Aufsteiger steckte zwar nicht auf, den Offensivaktionen der Hausherren fehlte jedoch der Nachdruck. Am Beginn der Schlussviertelstunde avancierte Sandro Dezic zum Pechvogel. Drei Minuten nach seiner Einwechslung geriet der Marchtrenker in Bedrängnis und versuchte die Situation mit einem Rückpass zu klären, schob den Ball jedoch an Goalie Hoscher vorbei ins Tor. Zehn Minuten später traf die Hamader-Elf im richtigen Gehäuse ins Schwarze, als Jordan Hattinger einen Stanglpass verwertete. Den Gästen war es vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen, verwandelte Okan Elgit in Minute 90 einen Freistoß aus 17 Metern zum 1:5-Endstand.

 

Philipp Eder, Sportchef ATSV Sattledt:
"Wir haben taktisch überaus geschickt agiert, das Leistungspotenzial abgerufen und konnten einen verdienten Sieg feiern. Die beiden Tore kurz vor und nach der Pause haben uns natürlich in die Karten gespielt. Nach den beiden Niederlagen war dieser Dreier ungemein wichtig und konnten uns von den hintern Plätzen etwas Luft verschaffen".

 

Günter Schlenkrich

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Oberösterreich
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter