Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Dragalina-Dreierpack beschert SV Schalchen wichtigen "Dreier"

SV Schalchen
ASKÖ Vorchdorf

In der 18. Runde der Landesliga West empfing der SV HAI Schalchen die ASKÖ Schachner Vorchdorf zum Duell zweier Aufsteiger. Beide Mannschaften konnten zuletzt kein Selbstvertrauen tanken. Während die Pessentheiner-Elf zwei Niederlagen am Stück einstecken musste, geriet die ASKÖ vor Wochenfrist gegen den SC Marchtrenk mit 1:6 böse unter die Räder. Am Freitagabend fanden nur die Schalchener wieder in die Spur, die einen 3:1-Erfolg feierten und nach dem fünften Heimsieg fünf Punkte über dem "Strich" stehen. Die Gäste hingegen zogen unter Neo-Trainer Harald Aitzetmüller zum zweiten Mal in Folge den Kürzeren.

Elfmeter bringt Hausherren in Front

Knapp 200 Besucher bekamen in der HAI Arena ein über weite Strecken ausgeglichenes Match zu sehen, wenngleich die Hausherren einen Tick mehr vom Spiel hatten. Nach 20 Minuten wurde Nikola Ratkovic auf die Reise geschickt, Vorchdorfs Robin Frühwirth konnte den Angreifer nur durch einFoul stoppen. Schiedsrichter Steinbichler zückte nach dieser Notbremse nur Gelb, zeigte aber auf den Punkt - Dragos Dragalina verwandelte den fälligen Elfmeter. In der Folge hielte die ASKÖ gut dagegen, konnte sich bei einer brenzligen Situation aber bei Torwart Michael Mitterhauser bedanken. Andreas Friedl lief alleine auf das Vorchdorfer Gehäuse zu, der Gästegoalie nahm Schalchens rechten Flügel jedoch den Ball vom Fuß. Somit ging es mit einer knappen Führung der Pessentheiner-Elf in dier Pause.

Dragalina schnürt Dreierpack

Nach Wiederbeginn bekamen die Zuschauer ein ähnliches Bild zu sehen. Die Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe, die Schalchener waren jedoch optisch leicht überlegen. Ein Doppelschlag brachte die Hausherren nach 65 Minuten auf die Siegerstraße. Nach einem Angriff über rechts brachte Gabor Nagy den Ball zur Mitte. Dragalina nahm das Spielgerät gekonnt an und brachte es im Kasten unter. Kurz nachdem der Rumäne einen Freistoß an die Latte gesetzt hatte, versenkte der "Zehner" einen ruhenden Ball. Dragalina überraschte Keeper Mitterhauser mit einem Freistoß ins Tormanneck und erhöhte auf 3:0. Trotz des klaren Spielstandes, war die Messe noch nicht gelesen. Die Gäste gaben sich noch nicht geschlagen, machten ordentlich Dampf und wurden in Minute 70 dafür belohnt, als Adem Acuna einen Stanglpass verwertete. Kurz danach beinahe der Anschlusstreffer, nach einem Stanglpass von links konnte die Aitzetmüller-Elf eine Top-Chance aber nicht nutzen. Nach rund zehn Minuten fanden die Schalchener wieder besser ins Spiel, brachten die Führung ins Ziel und feierten einen wichtigen 3:1-Sieg.

Robert Pessentheiner, Trainer SV Schalchen:
"Auch wenn es ein hartes Stück Arbeit war, konnten wir einen ebenso verdienten wie wichtigen Sieg feiern. Dieser Dreier ist ein Schritt in die richtige Richung, es müssen aber weitere folgen".

 

Günter Schlenkrich  

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus