Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Im Sauwald weht weiterhin Landesligaluft

Nach einer 0:2 Auswärtsniederlage im Hinspiel empfing die ASKÖ Ohlsdorf in der Relegation die Union Handy Shop Esternberg und hoffte insgeheim, vor heimischer Kulisse das Blatt wenden zu können. Der Vizemeister der Bezirksliga Süd ging a,m Sonntagabend auch früh in Führung, ehe den "Sauwaldveilchen" der Ausgleich gelang und in der zweiten Halbzeit das Spiel kippte. Am Ende behielten die Mannen von Neo-Trainer Thomas Paminger mit 3:2 die Oberhand und gehen auch in der neuen Saison in der Landesliga West an den Start.

 

Hutterer-Elf mit Start nach Maß - Aigner gleicht aus

Vor rund 600 Besuchern fand die Mannschaft von Coach Norbert Hutterer gut ins Spiel und ging bereits in der Anfangsphase in Führung, als Oliver Kirchmair nach einer Ecke mit dem Kopf zur Stelle war. Der Vizemeister hätte durchaus ein Tor nachlegen können, die ASKÖ konnte die eine oder andere Einschussgelegenheit aber nicht nutzen. Ausgerechnet der früh für Simon Grömmer, der sich bei einem Kopfballduell an den Rippen verletzte und den Platz verlassen musste, eingewechselte Denis Brozik leitet nach 25 Minuten den Ausgleich ein. Die Gäste trugen auf der rechten Seite einen Angriff vor, Brozik schlug einen Stanglpass, den Daniel Aigner verwertete. Ab diesem Zeitpunkt verlief das Match ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, bis zur Pause wollte der Ball den Weg ins Tor aber nicht mehr finden, ging es mit 1:1 in die Kabinen.

 

Krivec schnürt Doppelpack

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Smolinski begegneten sich die Mannschaften auf Augenhöhe, die Paminger-Elf hatte im zweiten Durchgang das Geschehen aber über weite Strecken unter Kontrolle und ließ sich die Butter nicht vom Brot nehmen. In Minute 68 machte die Union den Sack endgültig zu, als Roland Krivec auf 1:2 stellte. Mit diesem Treffer war das Relegations-Duell entschieden, wenngleich es in der Schlussphase noch einmal Schlag auf Schlag ging. Zunächst gelang dem eben erst eingewechselten Jung-Kicker Liam Streng der Ausgleich. Doch 60 Sekunden später hatten die Sauwaldveilchen die Nase wieder vorne, als Kriviec per Abstauber erfolgreich war und einen Doppelpack schnürt. Die Ohlsdorfer verloren nicht nur das Match uind verpassten den Aufstieg, die ASKÖ musste zudem das Spiel nur zu zehnt beenden. Der bereits verwarnte Mario Oberkalmsteiner sah erneut Gelb und flog mit der Ampelkarte vom Platz. Am Ergebnis änderte dieser Ausschluss nichts, feierte die Union Esternberg mit einem 3:2-Auswärtssieg den Klassenerhalt.

Norbert Beham, Sportchef Union Esternberg:
"Auch wenn wir mit dem Heimsieg den Grundstein zum Klassenerhalt gelegt haben, war das Rücksüpiel - vor allem in der Anfangsphasae - nicht einfach. Aber nach dem Ausgleich hat sich das Spiel beruhigt,  konnten den Ligaverbleib fixieren und freuen uns darüber".

 

Günter Schlenkrich

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Schachner Wintergärten
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung