Trainingslager organisiert von Ligaportal

OÖ-Liga

SV Bad Ischl: "Haben die Kurve gekratzt"

Nach einem zehnten Platz im Vorjahr präsentierte sich der SV Zebau Bad Ischl auch in der abgelaufenen Saison der OÖ-Liga in der unteren Tabellenhälfte und kam als Elfer ins Ziel. "Wir wollten einmal vorne mitmischen, doch in der OÖ-Liga geht die Schere immer weiter auseinander. Da in der letzten Meisterschaft die Erwartungshaltung eher gering war, sind wir auch nicht enttäuscht, wenngleich wir um den Klassenerhalt zittern mussten. Aber letztendlich haben wir die Kurve gekratzt", erklärt Sektionsleiter Johann Roitmayer, der in der Sommerpause einen Heimkehrer begrüßen konnte.

 

Acht Heimsiege, aber Probleme in der Offensive

Die Kaiserstädter sammelten im Herbst 16 Punkte und holten in der Rückrunde 20 Zähler. "Nicht nur wir, auch einige andere Mannschaften mussten lange um den Klassenerhalt bangen, mit dem Heimsieg gegen den FC Wels haben wir am vorletzten Spieltag alles klar gemacht", so Roitmayer, der sich über acht Heimsiege freuen konnte - in der Fremde hingegen gingen neun Spiele verloren. Während nur fünf Mannschaften weniger Gegentore kassierten, traf lediglich der Absteiger aus St. Martin weniger oft ins Schwarze. "In der Offensive hat uns die nötige Durchschlagskraft gefehlt und haben lediglich 37 Tore erzielt. Peter Ocovan ist ein ausgezeichneter Kicker und hat auch einige Tore vorbereitet, der Slowake hat im Frühjahr aber keinen einzigen Treffer erzielt", weiß der Sektionsleiter, wo der Schuh drückt. "Grundsätzlich haben wir nicht viel mehr erwartet und sind demnach auch nicht unzufrieden".

 

Durkovic kehrt in die Kaiserstadt zurück - fünf Abgänge

Aus privaten Gründen kehrte Ocovan wieder in die Slowakei zurück.  Auch Slaven Kelava (Gosau), Josip Serdar (St. Wolfgang), Patrick Mayer (Austrtia Salzburg) und Wolfgang Marl (Stainach) haben den Verein verlassen. Obwohl David Svarovsky bereits 41 Jahre am Buckel hat, wird der Slowake die Mannschaft auch in der neuen Saison als Kapitän auf das Feld führen. "Peter ist noch immer topfit und zudem ein ungemein wichtiger Spieler", zollt der Sektionsleiter dem Routinier ein Extralob. Nach einem Gastspiel beim WSC Hertha kehrte Rudolf Durkovic wieder zu seinem Stammverein zurück. "Zum einen ist er ein Ischler, und zum anderen verfügt Rudi über die Qualität, unser Offensivproblem zu beheben", erhoft sich Johann Roitmayer vom 28-jährigen Goalgetter viele Tore. Neben Torwart Alexander Preyhaupt (Abersee) streift auch Patrick Ambrosch (St. Wolfgang) das SV-Trikot über. "Ambrosch war in der letzten Saison nur in der 2. Klasse aktiv, hat aber vor einigen Jahren in Bad Goisern bewiesen, dass er über das Potenzial für die OÖ-Liga verfügt", so Roitmayer. "Damit sollte unser Transfer-Programm abgeschlossen sein".

 

Einstelliger Tabellenplatz erwünscht

Nach einer 0:3-Niederlage gegen Austria Salzburg behielten die Mannen von Trainer Rene Ziller gestern gegen Landesliga-Aufsteiger Mondsee mit 4:1 die Oberhand. In einem weiteren Vorbereitungsspiel verlor eine "gemischte" Mannschaft gegen Bad Mitterndorf mit 1:2. Am kommenden Freitag wird gegen Irdning erneut getestet. "Die Vorbereitung ist erst angelaufen, demnach kann man noch nicht viel sagen. Durkovic ist jedoch für die Mannschaft sehr wichtig und eine Top-Verstärkung. Die aktuelle Leistungsstärke werden wir in zwei Wochen kennen, wenn Schwanenstadt im Landescup unser Gegner ist", weiß der Sektionsleiter, der sich in der neuen Meisterschaft eine Rangverbesserung erwartet. "Wir wollen nicht lange um den Klassenerhalt zittern und streben einen einstelligen Tabellenplatz an".

Transferliste

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung