Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spiel der Runde

VKB-Spiel der Runde: Wer kann den Druck auf die vorderen Plätze noch einmal erhöhen?

Die tabellarische Nähe zwischen der SU mind. capital St. Martin und dem SV Grün-Weiß Micheldorf sorgt für mächtig Brisanz vor dem VKB-Spiel der Runde 14 in der Oberösterreich-Liga – powered by Zwei Fach Fenster. Zweifelsohne durchleben die Nachbarn des Rankings aktuell nicht ihre allerbeste Phase im jeweiligen Saisonverlauf. Unbestritten ist jedoch die Klasse, die in den Reihen der beiden konkurrierenden Teams beheimatet ist. Schaffen sie es, im direkten Aufeinandertreffen ihr Leistungsmaximum abzurufen, ist ein Kräftemessen auf überaus hohem Niveau garantiert. Ligaportal.at stellt die Kontrahenten gegenüber. (Jetzt Trainingslager buchen)

 

Aktuelle Lage

SU St. Martin: Drei Niederlagen am Stück setzte es jüngst für die Hasanovic-Truppe. Die Euphorie, welche innerhalb des Vereins nach einem unerwartet starken ersten Saisondrittel herrschte, ist weitestgehend verflogen. „Es läuft momentan nicht so optimal. Wir sind komplett aus dem Rhythmus gekommen. Trotzdem sind wir Vierter. 21 Punkte ist ein guter Polster“, versucht Samir Hasanovic die positiven Aspekte zu betonen. Die SU St. Martin will zum Ende einer kräftezerrenden Hinserie noch einmal alle Kräfte mobilisieren. „Haben wir nach dem Spiel gegen Micheldorf 24 Punkte auf dem Konto, fahren wir mit breiter Brust nach Wels. Wenn es dann schlussendlich bei 24 Zählern bleibt, war das keine schlechte Halbsaison“, ergänzt der Übungsleiter.

SV Grün-Weiß Micheldorf: Mit 3:2 gewann die Mannschaft in der Vorwoche gegen den Letzten ASV St. Marienkirchen. Ein überaus später Treffer sicherte ein Erfolgserlebnis nach Wochen, welche von bescheidener Punkteausbeute geprägt waren. „Das Spiel gegen St. Marienkirchen endet normalerweise mit einem Remis. Wir sind aber gut drauf und sind sehr zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf“, sagt Coach Almir Memic.

FussballStMartinvWeisskirchen

Einschätzung des Gegners

SU St. Martin: Man erwartet mit dem SV Grün-Weiß Micheldorf eine sehr kompakt agierende Mannschaft, die ihrem Spiel regelmäßig eine sehr gute kämpferische Note verleiht. Besonderes Augenmerk legt die SU St. Martin bei der Matchvorbereitung überdies auf Stürmer Mathias Roidinger. „Er ist in Form und führt die Torschützenliste an“, weiß Samir Hasanovic.

SV Grün-Weiß Micheldorf: Almir Memic sieht die Vorzüge des Kontrahenten insbesondere in der Offensive. „Sie haben ein gutes Mittelfeld“, berichtet der Trainer, um anzufügen: „Sie haben aber in den letzten Spielen viele Tore bekommen.“

 

Vorhaben fürs VKB-Spiel der Runde

SU St. Martin: In St. Martin entspannt sich die personelle Lage zusehends. Wichtige Akteure wie Svetozar Nikolov oder Klaus Luger sind wieder mit an Bord und können demnach ihre Stärken einbringen. „Jeder weiß, worum es geht. Wir müssen über die Grenze gehen und Gas geben, sonst haben wir ein Problem“, gibt Samir Hasanovic die Marschroute vor.

SV Grün-Weiß Micheldorf: Die Memic-Truppe ist offensiv ausgelegt. Man kreiert zahlreiche tolle Chancen, die Defensive leidet jedoch unter erwähntem Spielstil. „Es ist dort schwierig zu spielen. Wir wollen aber ungeschlagen bleiben. Wenn wir dort einen Punkt holen, sind wir zufrieden“, so Almir Memic.

 

Fotocredit: Harald Dostal

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung