Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spiel der Runde

Union Weißkirchen will im VKB-Spiel der Runde Serie prolongieren

Auf eigener Anlage empfängt die Union Weißkirchen die Union Edelweiß zum VKB-Spiel der Runde 25 der Oberösterreich-Liga. Nachdem sich die Stumpf-Elf nach der Hinserie als schärfster Verfolger des Spitzenduos SV Grieskirchen sowie Union Vöcklamarkt bezeichnen durfte, hat diese Rolle mittlerweile die Union Weißkirchen inne. Ohnedies ist die Olzinger-Truppe die Mannschaft der Stunde. Ligaportal.at vergleicht beide Teams in ausgewählten Aspekten. Jetzt Torwandschießen bei Nissan!

 

Gesperrte/Verletzte

Union Weißkirchen: Gesperrte Akteure gibt es in Weißkirchen gegenwärtig nicht. Verletzt ausfallen werden aber Ivica Cosic und Jürgen Friedl.

Union Edelweiß: Coach Christian Stumpf muss auf seinen routinierten Stammkeeper Stefan Singer verzichten, der bei der jüngsten Pleite gegen den Leader aus Grieskirchen bereits in der ersten Halbzeit die rote Karte sah.

FussballDonauLinzvEdelweiss

Aktuelle Situation

Union Weißkirchen: Die Mannschaft befindet sich in einer beneidenswerten Verfassung. Schon über eine beachtliche Zeit gelingt es, sich auf einem Top-Level zu bewegen. Die letzten fünf Matches gewann man allesamt. Jene Siegesserie bezweckt ein gesteigertes Selbstvertrauen innerhalb des Kaders. „Wir können ganz frei Fußball spielen. Auch in spielerischer Hinsicht verbessern wir uns von Woche zu Woche“, freut sich Coach Alfred Olzinger.

Union Edelweiß: Die Mannschaft absolvierte einen starken Herbst. Mittlerweile ist aber Sand im Getriebe. In der Rückserie findet man nicht richtig in die Spur. Seit der Winterpause setzte es bereits fünf Pleiten. Bei der jüngsten Niederlage gegen den SV Grieskirchen kam es obendrein zu einer Aneinanderreihung ärgerlicher Umstände. Zunächst musste Torwart Stefan Singer frühzeitig runter. Anschließend musste mit Harun Feraget ein Feldspieler in den Kasten. In Durchgang zwei verschoss man dann zudem einen Elfmeter.

 

Chancenverteilung im Vorfeld des Matches

Union Weißkirchen: Man erwartet einen technisch starken Kontrahenten, der gute Einzelspieler in den eigenen Reihen hat. Die Vergangenheit zeigt: Die Kräftemessen zwischen der Union Weißkirchen und der Union Edelweiß waren schon immer knapp. „Auch dieses Mal erwarte ich eine knappe Partie. Wir spielen aber zuhause und wollen schon schauen, dass wir den sechsten Sieg in Serie einfahren“, hofft Alfred Olzinger, dass der jüngsten Erfolgsstory ein weiteres Kapitel hinzugefügt werden kann.

Union Edelweiß: „Es wird ganz schwierig. In Weißkirchen haben wir aber bereits relativ gute Erfolge erzielt. Also bin ich guter Dinge“, sagt der sportliche Leiter der Linzer Dieter Mirnegg. Hoffnung schenkt zudem folgender Faktor: Im bisherigen Saisonverlauf tat sich die Union Edelweiß auf fremden Plätzen leichter als zuhause. Lediglich der Tabellenführer aus Grieskirchen konnte bisher mehr Zähler in der Ferne sammeln als die Stumpf-Elf.

 

Fotocredit: Harald Dostal

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus