Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spiel der Runde

VKB-Spiel der Runde: Bleibt WSC Hertha Wels weiterhin ungeschlagen?

Zwei Teams, die für technisch starken Fußball stehen, duellieren sich am kommenden Wochenende im VKB-Spiel der Runde 26 der Oberösterreich-Liga. Wenn WSC Hertha Wels auf eigener Anlage die formstarke Mannschaft der Union Edelweiß empfängt, ist Hochspannung vorprogrammiert. Ligaportal.at vergleicht die beiden Teams in ausgewählten Aspekten.

 

Aktuelle Form

WSC Hertha Wels: Die Mannschaft befindet sich in physischer Hinsicht auf einem Top-Level. Im Herbst war das nicht so. Außerdem zeigt man seit der Winterpause eine andere Einstellung. Erstgenannter Umstand ist sicherlich unter anderem auf die Arbeit von Neo-Coach Stefan Kuranda und sein Trainerteam zurückzuführen, die in dieser Hinsicht viel mit dem Kader gearbeitet haben. Außerdem wurde durch gezielte Transfers die Qualität der Truppe erhöht.

Union Edelweiß: Gegen den ASV St. Marienkirchen hat die Stumpf-Elf unglücklich verloren. Die Mannschaft zeigte dann aber die perfekte Reaktion gegen die DSG Union Perg und die Union Weißkirchen. Das Team macht in diesen Wochen auffallend viele Tore. „Wir sind sehr effizient. Sechs Punkte in einer Woche sind extrem wichtig. Das ist für die Moral gut“, weiß Übungsleiter Christian Stumpf.

Fussball Hertha WSC Wels vs FC Wels 16.09.2016-10

Einschätzung des Kontrahenten

WSC Hertha Wels: „Edelweiß gehört spielerisch zu den stärksten Mannschaften in der Liga. Sie haben in der Offensive viel Qualität“, sagt der sportliche Leiter der Welser Andreas Steininger. Insbesondere auf Stürmer Marius Bogdan, der jedes Jahr seine Tore macht, müsse man besonders aufpassen.

Union Edelweiß: In Linz weiß man, dass man auf eine kompakte, junge und bissige Mannschaft treffen wird, die insbesondere auf den Außenbahnen über schnelle Spieler verfügt. Christian Stumpf hat den Kontrahenten im Baunti Landescup gegen ASKÖ Oedt beobachtet und sah dabei in Durchgang eins eine sehr gut aufspielende Kuranda-Elf. „Robert Lenz ist immer gefährlich. Wir dürfen ihn nicht aus den Augen lassen. Michael Lebersorg ist im Mittelfeld ein sehr guter Spieler, wenn man ihm Freiräume gibt. Er kann den tödlichen Pass spielen“, informiert Christian Stumpf.

 

Vor dem VKB-Spiel der Runde…

WSC Hertha Wels: Seit Wochen plagt die Welser ein großes Verletzungspech. Jetzt fällt auch noch Neuzugang Simon Abraham aus. „Die letzten Spiele haben wir über den Kampf gewonnen. Das wird auch dieses Mal wohl so werden. Es wird ein schwieriges Match“, prognostiziert Andreas Steininger, der die Chancenverteilung auf 50:50 beziffert.

Union Edelweiß: „Hertha Wels hat noch kein Spiel in der Rückrunde verloren. Das heißt schon etwas. Wir sind gewappnet. Das wird keine leichte Aufgabe“, informiert Christian Stumpf.

 

Fotocredit: Harald Dostal

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung