Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spiel der Runde

VKB-Spiel der Runde: WSC Hertha Wels will sich im direkten Duell Rang zwei zurückholen

WSC Hertha Wels hat die Schwächephase überwunden. Durch den 3:1-Heimsieg gegen den SV Gmundner Milch gab man die perfekte Antwort auf angesprochene magere Wochen und sorgte gleichsam dafür, dass man am enorm formstarken SV Wallern dranblieb. Nun kommt es zum direkten Aufeinandertreffen im VKB-Spiel der Runde 14 der Oberösterreich-Liga. Ligaportal.at vergleicht vorab beide Kontrahenten in ausgewählten Aspekten.

 

Aktuelle Situation

WSC Hertha Wels: „Es war natürlich eine schwierige Phase“, spricht Trainer Stefan Kuranda umgehend die Minikrise an, in welcher sich das Team jüngst befand. Aus drei Matches holte man lediglich einen Zähler. „Wir haben aber jetzt die richtige Antwort gegeben und die Qualität, die wir im Kader haben, auf den Platz gebracht“, fügt der Übungsleiter selbstbewusst an.

SV Wallern: Man darf auf ein richtig erfolgreiches Fußballjahr zurückblicken, welches mit dem etwas überraschenden Sieg im Hallencup begann. „Wir haben damals schon gewusst, dass wir eine gute Mannschaft haben. Das hat sich im Frühjahr fortgesetzt und im Sommer wurde das Team noch einmal punktuell verstärkt“, erklärt der sportliche Leiter Albert Huspek. Vereinsführung und Trainer hatten postuliert, dass man eine fußballerisch gute Mannschaft stellen will. Tatsächlich zeigt man regelmäßig sehr attraktiven Fußball. „Wir brauchen uns vor keinem verstecken und können jedem Verein auf Augenhöhe begegnen. Der zweite Platz ist das, was wir uns erhofft und vorgestellt haben“, ergänzt der Funktionär.

Fussball Hertha WSC Wels vs SV Grieskirchen 21.10.2017-18

Stützen der Mannschaft

WSC Hertha Wels: Dass man sich in der Sommertransferperiode sinnvoll verstärkt hat, zeigte sich schnell. Insbesondere die Neuzugänge Philipp Mitter, Franjo Dramac und Oliver Affenzeller wurden umgehend zu tragenden Säulen der Mannschaft. Die beiden Letztgenannten beleben das Offensivspiel der Welser enorm. Gemeinsam zeigten sie sich bereits für satte 18 Tore verantwortlich. „Alle drei Spieler waren Glücksgriffe. Sie haben voll eingeschlagen“, weiß Stefan Kuranda.

SV Wallern: Eine schlagkräftige Achse, bestehend aus Führungsspieler und Innenverteidiger Philipp Haslgruber, Kapitän Michael Schildberger, den Kreativen Eric Zachhuber sowie Edin Ibrahimovic und dem treffsicheren Stürmer Christian Reinhart, bildet das Grundgerüst des Teams. Insgesamt ist die Mannschaft äußerst stabil. „Unser Spiel hängt nicht von einzelnen Akteuren ab“, erklärt Albert Huspek. Der SV Wallern spielt bevorzugt ein intensives Angriffspressing. „Da darf keiner auslassen. Jeder zieht voll mit“, sagt der sportliche Leiter. Würde sich nur ein Akteur dabei nicht an die taktischen Vorgaben halten, könnte das Team nicht derartig erfolgreich agieren.

Fussball SV Wallern vs FC Wels 22.09.2017-8

Einschätzung des Kontrahenten

WSC Hertha Wels: „Von der Spielstärke her ist Wallern fast auf Augenhöhe mit Oedt“, erklärt Stefan Kuranda, der ein schwieriges Spiel erwartet. Die Chancenverteilung beziffert er dabei auf 50:50.

SV Wallern: Man erwartet einen Gegner, der technisch stark ist und stets danach trachtet, das Spiel zu machen. Die Welser wurden im jüngsten Match gegen den SV Gmundner Milch beobachtet. Man stellte dabei fest, dass die Kuranda-Truppe nach und nach auf wichtige Stammspieler verzichten muss. Nach der roten Karte wird nun auch Harun Sulimani fehlen. „Momentan sollten wir eigentlich einen Tick über Hertha Wels zu stellen sein“, sagt Albert Huspek. 

 

Fotocredit: Harald Dostal

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung