Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

OÖ-Liga

OÖ-Liga 16/17: Analyse – das war Spieltag 10

Die zehnte Runde der Oberösterreich-Liga ist beendet. Sie brachte wichtige Veränderungen in tabellarischer Hinsicht mit sich. Während sich an der Spitze zwei Teams etwas absetzen konnten, kristallisierte sich im Keller ein Trio heraus, das in diesen Wochen Gefahr läuft, den Rest des Feldes aus den Augen zu verlieren. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Führung verteidigt

Die Union Vöcklamarkt darf sich weiterhin als Leader der höchsten Spielklasse des Bundeslandes bezeichnen. Man besiegte die ambitionierte Mannschaft der DSG Union Perg auf eigener Anlage mit 2:0 und ist somit weiterhin noch ungeschlagen. Insbesondere eine richtig starke zweite Hälfte stellte sich als Erfolgsfaktor heraus. Man muss sich lediglich den Vorwurf gefallen lassen, viele Chancen nicht genützt zu haben. Richtig gefordert wird die Schatas-Truppe in diesen Wochen vom FC Wels, der das mit Hochspannung erwartete Verfolgerduell gegen ASKÖ Donau Linz auswärts mit 1:0 gewann. Es gelang daher, sich weiter vom direkten Kontrahenten im Ranking zu distanzieren. Der Vorsprung beträgt nun komfortable fünf Zähler. Toptorjäger Manuel Schmidl avancierte ein weiteres Mal zum Matchwinner, indem er das Tor des Tages markierte. Genannter hält nun bereits bei beneidenswerten 13 Saisontreffern.

Fussball Hertha WSC Wels vs St.Marienkirchen-Polsenz 15.10.2016-12

Wichtige Siege

In einer tollen Verfassung befindet sich USV Neuhofen/Ried Amateure. Die technisch enorm beschlagene Truppe fuhr am Wochenende gegen den SV Bad Schallerbach den bereits dritten Sieg en suite ein und stieß somit auf den starken fünften Rang vor. Noch einen Rang besser klassiert ist der Aufsteiger aus Oedt. Man zeigte durch den jüngsten 4:1-Triumph die perfekte Antwort auf die empfindliche 1:4-Pleite der Vorwoche gegen den FC Wels. Auch der SV Gmundner Milch versteht es in diesen Wochen, für positive Schlagzeilen zu sorgen. Nach dem glatten 3:0-Erfolg gegen die SU St. Martin ist man seit drei Partien ungeschlagen und holte in diesem Zeitraum starke sieben Zähler. An den beiden Matchtagen zuvor verzeichnete man schon Punktgewinne gegen absolute Spitzenteams – Union Vöcklamarkt sowie ASKÖ Donau Linz.

 

Schwierige Lage

Der SV Bad Schallerbach, die SU St. Martin sowie WSC Hertha Wels scheinen momentan am absoluten Tabellenende auf. Weil der Abstand zu den übrigen Teams des Rankings abermals angewachsen ist, wird sich das in unmittelbarer Zukunft auch nicht so schnell ändern. Die drei genannten Teams verloren ihre Matches in Runde zehn allesamt. Während es auch unter Neo-Coach Samir Hasanovic in Bad Schallerbach ein Negativerlebnis setzte und die SU St. Martin die schwächste Defensive ligaweit stellt, wartet WSC Hertha Wels als einzige Mannschaft noch immer auf den ersten Saisonsieg.

 

Fotocredit: Harald Dostal

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

VKB Bank - Teil meines Lebens

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Oberösterreich
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter