Trainingslager organisiert von Ligaportal

OÖ-Liga

OÖ-Liga 17/18: Analyse – das war Spieltag 2

Am letzten Wochenende fand bereits der zweite Matchtag der Oberösterreich-Liga statt. Ein Duell konnte witterungsbedingt am ursprünglich dafür vorgesehenen Termin nicht über die Bühne gebracht werden. Es wurde aber bereits nachgespielt. Ligaportal.at blickt noch einmal zurück auf spannende Kräftemessen.

Weiße Weste

Drei Teams der höchsten Klasse des Bundeslandes holten das Punktemaximum von sechs Zählern aus den ersten beiden Partien. Während ASKÖ Oedt schon früh seiner Favoritenrolle in Sachen Meisterschaftsgewinn gerecht zu werden scheint, machen auch der SV Gmundner Milch (1:0 gegen Junge Wikinger Ried) und der FC Wels (1:0 gegen den SV Grün-Weiß Micheldorf) genau da weiter, wo sie in der letzten Spielzeit aufgehört haben: Sie zeigen erfolgreichen Fußball und klassieren sich in den obersten Gefilden der Tabelle. Nicht unerwähnt bleiben darf, dass es der ASV St. Marienkirchen dem Favoriten aus Oedt richtig schwer machte. Man präsentierte sich lauf- sowie kampfstark, musste sich der Mayrleb-Elf aber schlussendlich mit 1:2 geschlagen geben.

Fussball Askoe Donau Linz vs SV Wallern 26.10.2016-1

Erste Saisonsiege

Nach der Punkteteilung zum Start gegen WSC Hertha Wels klappte es für die formstarke Mannschaft von ASKÖ Donau Linz nun mit dem ersten Dreier. Man wies den SV Wallern auf eigenem Rasen mit 2:0 in die Schranken. Überragender Mann in den Reihen der Linzer ist in diesen Tagen Stürmer Radek Gulajev, der in beiden bislang absolvierten Matches doppelt traf. Auch Donaus direkter Auftaktkonkurrent holte jetzt das nach, was in der Vorwoche verabsäumt wurde. Mit dem 3:0-Auswärtssieg gegen die Union Weißkirchen trat WSC Hertha Wels einen ersten Beweis an, dass man die Klasse besitzt, ganz vorne in der Tabelle mitzuspielen. Im Gegensatz zum anderen Aufsteiger FC Andorf, der nun schon die zweite Pleite en suite einstecken musste, scheint sich der ASK St. Valentin in der neuen sportlichen Umgebung auf Anhieb recht wohl zu fühlen. Nach dem torlosen Remis zum Start überzeugte man beim 2:1-Auswärtssieg über die DSG Union Perg. Auch die Union Edelweiß nützte die zweite Runde, um den ersten vollen Erfolg in dieser noch jungen Saison zu holen (1:0 gegen den FC Andorf).

 

Triumph im Nachtrag

Die Nachtragspartie zwischen dem SV Bad Ischl und dem Regionalligaabsteiger SV Grieskirchen fand am Dienstagabend statt. Das Heimteam aus dem Salzkammergut ging dabei als Sieger hervor (1:0). Auch in der neuen Saison scheint man also auf dem eigenen kleinen Platz nur sehr schwer bezwingbar zu sein. Gleichsam lieferte man die perfekte Antwort auf die Pleite zum Auftakt.

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung