Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

OÖ-Liga

Paukenschlag! Tabellenführer ASKÖ Oedt trennt sich von Trainer Mayrleb

Sportlich läuft es für die ASKÖ Oedt nahezu perfekt. Man steht an der Spitze der Oberösterreich-Liga, hat den Aufstieg in die Regionalliga im Visier und sorgte zuletzt für vier Siege en suite. Umso mehr mag eine folgenschwere Personalentscheidung überraschen. Der Leader gab die Trennung von Erfolgscoach Christian Mayrleb mit sofortiger Wirkung bekannt.

 

Kaderplanung als entscheidendes Kriterium

Vereinsführung und Trainer hatten sich zusammengesetzt. Im Zentrum der Aufmerksamkeit stand die Zukunft des Vereins, insbesondere was die Kaderzusammensetzung betrifft. Der Aufstieg in die Regionalliga ist absolut im Bereich des Möglichen. „Ich bin der Meinung, dass der Trainer in dieser Hinsicht voll miteinbezogen gehört“, informiert der sportliche Leiter Stefan Reiter. Der Vertrag mit Christian Mayrleb hätte ohnedies im Sommer geendet. Weil aber erwähnten Planungen eine derart weitreichende Bedeutung zukommt, erachtete man es als sinnvoll, dass auch derjenige daran beteiligt ist, der in der kommenden Saison auf der Trainerbank Oedts Platz nimmt. „Daher haben wir uns entschlossen, dass wir ab sofort nicht mehr mit Christian Mayrleb zusammenarbeiten“, fügt Stefan Reiter an.

 

Konkrete Namen werden nicht genannt

Der Verein will sich nun gewissenhaft und zeitnah nach einem Nachfolger umsehen, um dann in einem nächsten Schritt durch gemeinsame Planung Klarheit in beschriebene Zukunftsfragen zu bringen. „Ich habe schon Namen im Kopf. Wenn eine Entscheidung gefallen ist, werden wir sie auch bekanntgeben“, sagt Stefan Reiter. Etwaige Spekulationen werde er nicht kommentieren. Christian Mayrleb hatte indes den Entschluss des Vereins sachlich aufgenommen. „Natürlich hätte er gerne bis zum Sommer weitergearbeitet“, ergänzt der sportliche Leiter.

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus