Trainingslager organisiert von Ligaportal

OÖ-Liga

„Wir müssen die Defensive unbedingt stabilisieren!“ – Trainer Wilhelm Wahlmüller im Interview

Mode Stöcker aus Eferding präsentiert: Drei Jahre lang hatte sie gedauert, die grundsätzlich sehr erfolgreiche Ära, die Trainer Harald Gschnaidtner beim ASK Case IH Steyr St. Valentin geprägt hatte, ehe er in diesem Sommer beim Ligakonkurrenten ASKÖ Donau Linz anheuerte. Sein Nachfolger Wilhelm Wahlmüller, der in der Vorsaison der Oberösterreich-Liga aus dem Abstiegskandidaten DSG Union Perg eine Topmannschaft geformt hatte, sprach nun mit Ligaportal.at und verriet, wie er die schwächste Rückrundenmannschaft 2017/18 wieder richtig konkurrenzfähig machen will.

 

Ligaportal.at: „Einige Wochen der Vorbereitung sind bereits absolviert. Welchen Eindruck haben Sie von der neuen Mannschaft?“

Wilhelm Wahlmüller: „Im Kader gab es grundsätzlich keine großen Veränderungen. Einige Dinge gehören aber angepasst. Es gilt, neue Reize zu setzen. Man hat in der letzten Saison gemerkt, dass die Mannschaft Potential hat. Die schwierige Rückrunde war womöglich gut, weil es ein Schuss vor den Bug war. Wir müssen uns neu ausrichten, die Zügel anziehen und in die Spur kommen. Wünschenswert wäre es natürlich, wenn wir ähnlich agieren wie im Herbst des Vorjahres. Es wird aber noch etwas Zeit brauchen. Für die Spieler bedeutet der Trainerwechsel neue Abläufe, eine neue Philosophie und neue Trainingsmethoden. Wir sind aber dabei, uns aneinander zu gewöhnen.“

Ligaportal.at: „Welche Ziele verfolgen Sie in der neuen Saison?“

Wilhelm Wahlmüller: „Das ist schwierig zu sagen. Wir befinden uns erst in der vierten Woche der Vorbereitung. Wenn alle fit sind, ist einiges möglich. Wir müssen aber unbedingt die Defensive stabilisieren. Das war in der vergangenen Saison die Schwäche St. Valentins. Im Angriff haben wir Qualität. Mein persönliches Ziel wäre schon ein Platz in der oberen Tabellenhälfte. Wir wollen konstante Leistungen zeigen, stabil spielen und von Beginn an nichts mit dem Abstieg zu tun haben.“

Fussball Askoe Donau Linz vs DSG Union Perg 13.04.2018-6

Ligaportal.at: „Was ist in der Trainingsarbeit nötig, um das schwächste Rückrundenteam der Vorsaison wieder richtig konkurrenzfähig zu machen?“

Wilhelm Wahlmüller: „Das ist augenscheinlich. Die Mannschaft hat zu viele Tore kassiert. Wir müssen also mehr Stabilität in die Defensive bekommen. Wir brauchen aber noch, um die Abläufe und die Organisation zu verbessern. Womöglich bedeutet das auch, etwas anderes auszuprobieren, etwa personelle Umstellungen. Es gilt grundsätzlich, den Fokus auf die Basics zu legen. Im Defensivbereich ist es besonders wichtig, diese zu beherrschen. Bekanntlich ist aber oft das Einfachste am schwierigsten. Auch in der Vorbereitung hat man gesehen, dass wir in der Offensive immer wieder für Tore gut sind, selbst aber zu leicht welche kassieren.“

Ligaportal.at: „Sie haben im Vertrag eine Klausel, die es Ihnen erlaubt, bei einem Angebot eines höherklassigen Vereins den ASK St. Valentin vorzeitig zu verlassen. Wie sieht der Verein diesen Aspekt beziehungsweise hat er das gleich akzeptiert?“

Wilhelm Wahlmüller: „Das war die Grundbedingung, dass ich überhaupt hier anfing. Sonst hätte es diesen Wechsel nicht gegeben. Für beide Seiten war das klar. Ich habe die Ambition, in einer höheren Liga zu trainieren, sprich Regionalliga oder 2. Liga. Das ist schon noch einmal ein Ziel für mich. Aber auch in St. Valentin ist einiges möglich. Momentan gilt die volle Konzentration dem ASK St. Valentin.“

Ligaportal.at: „Wie sieht Ihre Philosophie, Ihre Idee von Fußball aus? Lässt sich diese mit dem ASK St. Valentin umsetzen?“

Wilhelm Wahlmüller: „Ich will grundsätzlich aus einer stabilen Defensive in der Offensive einen strukturierten Fußball spielen lassen. Im letzten Drittel überlasse ich den Spielern dann fast alle Freiheiten. Die Mannschaft hat Potential. Wir müssen aber die Defensive in den Griff bekommen. Wenn man ein Tor kassiert und einmal selbst keines erzielt, steht man ohne Punkte da. Ich würde mich aber nicht als Defensiv-Freak bezeichnen.“

 

Fotocredit: Harald Dostal

2. Liga Live-Ticker

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung