Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Befreiungsschlag von Bad Schallerbach! Ruckendorfer-Elf stoppt Wallern-Erfolgslauf [Video]

Der SV Zaunergroup Wallern ist zweifelsohne in der OÖ-Liga angekommen ist. Die letzten drei Partien konnte die Sageder-Elf allesamt gewinnen und auch heute wollte man im Derby gegen den SV sedda Bad Schallerbach den Erfolgslauf fortsetzen und drei weitere wichtige Punkte holen, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Die Sedda-Truppe, die von Interimstrainer Harald Ruckendorfer aufs Feld geschickt wurden, durchlebte bis dato eine äußerst schwierige Saison. Es galt, die rote Laterne prompt loszuwerden und die Position als Liga-Schlusslicht möglichst schnell zu verlassen. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Früher Führungstreffer der Gäste

Einen nahezu perfekten Start erwischten die Gäste. Nur wenige Minuten waren in Wallern gespielt, bis der Ball das erste Mal im Netz landete. Einen Eckball vollendete Robert Matesic per Kopf zum 0:1 für den SV Sedda – ein frühes Schockerlebnis für die Gastgeber vor zirka 600 Zuschauern. Diese wirkten in der Folge sichtlich ideenlos und schafften es nicht, in der Offensive für brauchbare Chancen zu sorgen. Im Gegenteil die Ruckendorfer-Elf – man präsentierte sich heute wesentlich besser als in den Spielen davor. In der 20. Minute konnten die Gäste dann die Führung ausbauen. Ausgangspunkt war ein Eckball, den die Hintermannschaft der Heimischen nicht aus der Gefahrenzone bringen konnte, bis jene Kugel schließlich bei Martin Hegedüs landete und dieser das Spielgerät souverän im gegnerischen Kasten unterbrachte. Die Gastgeber schafften es nicht, den Kontrahenten unter Druck zu setzen und so blieb es bei der 0:2-Halbzeitführung für die Gäste.

Tor 1:3 B Schallerbach 85. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Joker-Tore in Halbzeit zwei

Viel besser agierten die Heimischen nach dem Seitenwechsel. Ein Stangenschuss und zwei gute Tormöglichkeiten durch Eric Zachhuber und Christian Reinhart, die Schallerbach-Keeper Benjamin Kramer hervorragend parierte, untermalten das spielerische Auftreten der Gastgeber. Es gelang nun, gefälliger aufzutreten und offensiv mehr Akzente zu setzen. „In der 2. Halbzeit hatte Wallern die Überhand, aber wir haben die Nerven behalten“, erinnerte sich Interimstrainer Harald Ruckendorfer. In der 74. Minute gelang dem SV Wallern schließlich der Anschlusstreffer. Einen direkt ausgeführter Freistoß durch Julian Baumgartner konnte Benjamin Kramer noch an die Querlatte lenken, jener Ball sprang aber dann laut Schiedsrichtergespann hinter der Torlinie auf, wodurch die Gastgeber noch einmal Hoffnung schöpfen konnten. Das Bemühen um den Ausgleichstreffer war der Sageder-Elf deutlich anzusehen. Jener Hoffnung machte jedoch in der 85.Minute Joker Thomas Kessler einen Strich unter die Rechnung. Ein Fernschuss aus zirka 25 Metern verwandelte letztgenannter sehenswert zum 3:1-Siegestreffer.

 

Stimmen zum Spiel

Harald Ruckendorfer (Trainer SV Bad Schallerbach):

„Es war ein wichtiger Sieg gegen eine nicht einfache Mannschaft. Wir haben heute alle zusammengehalten und hervorragend gekämpft, haben beim Anschlusstreffer die Nerven behalten und dann sogar noch einen drauf gesetzt. Top Leistung, Pauschallob an das gesamte Team!“

Die Besten: Pauschallob

Albert Huspek (Sportlicher Leiter SV Wallern):

„Der frühe Gegentreffer war natürlich ein großer Schock. Schallerbach ist das gesamte Spiel sehr tief gestanden und hat es uns schwer gemacht, gute Offensivchancen zu erzeugen.“

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

VKB Bank - Teil meines Lebens

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter