Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Hertha Wels feiert Auftaktsieg! SV Micheldorf muss sich geschlagen geben

Mit nur einem einzigen Hinrunden-Sieg in der OÖ-Liga verabschiedete sich der WSC Hertha Wels in die Winterpause und rangiert momentan auf dem bescheidenen vorletzten Platz. Mit Stefan Kuranda, der von nun an das Zepter bei der Welsern schwingen wird, und weiteren zahlreichen Zugängen will man möglichst schnell die untere Tabellenhälfte verlassen und wieder voll anschreiben. Zum Rückrunden-Auftakt gastierte mit dem SV Grün-Weiß Micheldorf eine spielstarke Mannschaft, die im Herbst lediglich zwei Mal das Nachsehen hatte und dadurch im sicheren Tabellenmittelfeld platziert ist. Jenes Vorhaben der Welser, gleich zum Auftakt drei Zähler einzufahren, konnte verwirklicht werden, denn die Kuranda-Elf siegte knapp mit 1:0.

 

Torlose erste Hälfte

Von der ersten Minute an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, der es aber an gefährlichen Strafraumszenen fehlte. Die Qualität des Rasens ließ zu wünschen übrig und machte es beiden Teams enorm schwer, gute Spielzüge und brauchbare Offensivaktionen zu initiieren. Den 550 Zuschauern wurde ein kampfbetontes Match geboten, das sich auf Augenhöhe bewegte. Die Welser verzeichneten zwar mehr Ballbesitz, die Micheldorfer ließen in der Defensive jedoch wenig zu und somit ging es torlos in die Halbzeitpause.

 

Welser gewinnen Oberhand

Die Kuranda-Elf fand im Laufe der zweiten Hälfte besser in die Begegnung, zwang dem Kontrahenten mehr sein Spiel auf und schaffte es somit, Druck zu erzeugen. Die Gäste fanden schwer ins Spiel und eröffneten so den Gastgebern gute Tormöglichkeiten. In der 56. Spielminute wurde das couragierte Auftreten der Welser dann belohnt. Ein Eckball von Neuzugang Simon Abraham vollendete der ebenfalls erst kürzlich zum Verein gewechselte Leonhard Mayr per Kopf zur verdienten Führung. Auch nach dem 1:0 waren es die Heimischen, die weiter Druck machten. Nur wenige Minuten später war es Simon Abraham, der mit einer nennenswerten Szene in Erscheinung trat, als er das Spielgerät an die Innenstange setzte. Auch Florian Krennmayr konnte aufgrund eines Stangenschusses nicht für die Vorentscheidung sorgen. Den Gästen war das Bemühen, etwas Zählbares aus Wels zu entführen, deutlich anzusehen. Da aber Micheldorf-Kapitän Mathias Roidinger einen Kopfball aus fünf Metern nicht im Tor unterbrachte, misslang oben erwähntes Vorhaben.

 

Stimmen zum Spiel:

Stefan Kuranda (Trainer WSC Hertha Wels):

„Es war ein schweres Spiel, der Boden war sehr tief und machte ein gute Partie nahezu unmöglich. Wir haben eine sehr gute zweite Hälfte erwischt und das 1:0 gut über die Zeit gebracht. Ich bin mit der Leistung sehr zufrieden, da wir wenig zugelassen und auch offensiv gute Akzente gesetzt haben.“

Die Besten: Haris Bukva (ZDM), Florian Krennmayr (ZDM)

 

Almir Memic (Trainer SV GW Micheldorf):

„Wir haben die ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte leider verschlafen und dann das Gegentor bekommen. Rasen und Rückstand machten den Ausgleich schwer durchführbar, wobei wir beinahe in letzter Minute noch das Unentschieden erzielt hätten. Ich bin dennoch nicht unzufrieden, jetzt gilt es nach vorne zu blicken und wieder zu punkten.“

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter