Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

SV Wallern nimmt Schwung aus der letzten Partie mit und fügt ASKÖ Oedt schmerzhafte Heimniederlage zu

Der Aufsteiger ASKÖ Oedt befindet sich derzeit einer herausragenden Form. In den elf Frühjahrspartien entschied man acht für sich, kein Team in der Oberösterreich-Liga kassierte weniger Gegentreffer. Die Mayrleb-Truppe rangiert aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz, den man bis Ende der Saison auch nicht mehr hergeben will. In Oedt gastierte heute, in der 26. Runde, der SV Zaunergroup Wallern, der durch den 4:1-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen den SV Micheldorf wieder in die richtige Spur fand. Will man weiterhin für positive Schlagzeilen sorgen, galt es heute endgültig für die Trendwende zu sorgen und wieder voll anzuschreiben. 

 

Gastgeber erzielen Führungstreffer

Von Beginn weg entwickelte sich ein kampfbetontes wie temporeiches Match, welches sich auf einem hohen Niveau bewegte. Beide Mannschaften agierten frisch und entschlossen und brachten auch in der Defensive eine konstante Leistung, wodurch aussichtsreiche Tormöglichkeiten in der ersten halben Stunde Mangelware blieben. In der 30. Spielminute erzielten die Heimischen schließlich den ersten Treffer. Ausgangssituation war ein Ballverlust der Gäste im Mittelfeld, den Bojan Mustecic sofort ausnutzte, im richtigen Moment Mario Reiter in die Gasse schickte und jener das Spielgerät sehenswert im gegnerischen Kasten versenkte. Die Gäste ließen sich trotz des Rückstandes nicht aus der Ruhe bringen und blieben weiterhin am Drücker. Im Gegenzug verpasste es die Mayrleb-Elf die Führung auszubauen. Kurz vor der Halbzeitpause waren es Reiter und Mato Simunovic, die den Ball nicht unterbringen konnten.

 

Wallern kann Ruder herumreißen

Nach Seitenwechsel änderten sich die Kräfteverhältnisse auf dem Rasen. Die Gäste fanden besser in die Partie, agierten gefälliger und verzeichneten dadurch prompt einige gute Angriffe. In der 60. Spielminute schaffte man es schließlich, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Nach einer schönen Flanke von Ivan Peric war es Edin Ibrahimovic, der das Spielgerät aus spitzem Winkel im Tor versenkte und die Sageder-Truppe wieder zurück ins Spiel brachte. Jene übernahmen fortan das Kommando, zwangen dem Kontrahenten mehr sein Spiel auf und kreierten einige aussichtsreiche Offensivaktionen. Das Bemühen um den Führungstreffer und die Entschlossenheit, die in den vergangenen Wochen gefehlt hat, war den Gästen deutlich anzusehen. Bis zur 92. Spielminute roch es nach einer Punkteteilung, ehe Ivan Peric nach einem Haken im Strafraum zu Fall gebracht wurde und prompt der Pfiff des Unparteiischen ertönte. Den darauffolgenden Strafstoß verwandelte Eric Zachhuber eiskalt und belohnte seine Mannschaft für das couragierte Auftreten mit einem 2:1-Auswärtserfolg.

 

Stimmen zum Spiel

Andreas Hofmann (Sportlicher Leiter ASKÖ Oedt):

„Die letzten Wochen waren für uns sehr intensiv, wir mussten sieben Partien in 20 Tagen bestreiten, wodurch uns die Frische heute einfach gefehlt hat. Wallern war sehr stark und hat es uns schwer gemacht, das Spiel mitzugestalten. Jetzt liegt eine längere Regenerationsphase vor uns, die wir zum Schluss hin auch brauchen werden und in der wir unsere Akkus wieder aufladen können, da uns noch wichtige Spiele bevorstehen.“

Albert Huspek (Sportlicher Leiter SV Wallern):

„Wir haben in der ersten Hälfte durch einen Ballverlust unglücklich das 1:0 bekommen, sind aber nach Seitenwechsel gut in die Gänge gekommen, haben die Gegner gut unter Druck setzen und uns schlussendlich für eine kämpferische Leistung belohnen können.“

Die Besten: Eric Zachhuber, Ivan Peric, Christian Reinhart

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung