Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Der Aufsteiger bleibt weiter makellos: ASK St. Valentin auch von SV Bad Ischl nicht zu stoppen!

Die Begegnung zwischen dem ASK Case IH Steyr St. Valentin und dem SV Zebau Bad Ischl bildete heute Nachmittag bereits den Abschluss der dritten Runde der Oberösterreich- Liga. Es war ein Saisonauftakt nach Maß, den der Liganeuling aus der Landesliga Ost nach den ersten beiden Partie verbuchen konnte. Noch war man ungeschlagen und hatte sich bereits nach zwei Spieltagen in der höchsten Spielklasse des Landes etablieren können. Heute empfing man die Gäste aus der Kaiserstadt, die unter der Woche bereits zur Nachtragspartie antreten mussten und so einer Doppelbelastung ausgesetzt waren. Für die Mannschaft von Rene Ziller galt es schnell Fuß in der neuen Saison zu fassen, ansonsten drohte wieder eine schwierige Saison mit anhaltenden Abstiegssorgen. 650 Zuschauer pilgerten heute Nachmittag in die STEYR- Arena und sahen eine fantastische erste Halbzeit des Liganeulings, die schlussendlich mit einem deutlichem 4:1- Erfolg und dem damit verbundenen dritten Tabellenrang belohnt wurde.

 

St. Valentin überrollt die Gäste

Die Hausherren erwischten einen richtig guten Start und ließen die Gäste kaum zum Durchatmen kommen. Immer wieder spielte die Gschnaidtner- Elf schnell in die Spitze und beschäftigte den Abwehrbund der Kaiserstädter. Es dauerte knapp zwanzig Minuten, ehe erstmals Jubel aufkam. Edvin Orascanin traf zur völlig verdienten Führung und wenige Augenblicke später erhöhte der Offensivmann sogar auf 2:0. Die Mannschaft von Trainer Rene Ziller hatte in den ersten 45 Minuten große Probleme mit dem schnellen Umschalten der Hausherren, sodass das Ergebnis sogar noch höher ausfallen hätte können. Daniel Guselbauer erhöhte vor dem Pausenpfiff durch Schiedsrichter Benjamin Praschl sogar noch auf 3:0, sodass das Spiel nach der ersten Halbzeit bereits entschieden war. Nach einer wirklich starken Halbzeit des Liganeulings zeigten sich auch die Zuschauer auf den Rängen begeistert und begleiteten die Heimelf mit tosendem Applaus in die Kabinen.

Bad Ischl wittert Chance

Im zweiten Durchgang änderte sich die Charakteristik der Partie, denn die Gäste fanden nun besser zu ihrem Rhythmus und konnten gleich nach Wiederanpfiff verkürzen. Jasmin Celebic vollendete per gefühlvollem Schuss ins lange Eck und sorgte nochmals für Spannung. Nun hatten die Gäste ihre beste Phase im Spiel, doch der vermeintliche Anschlusstreffer durch Rudolf Durkovic wurde wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben. Stattdessen kassierte man in der Schlussphase noch das 4:1. Die blendend aufgelegten Daniel Guselbauer und Edvin Orascanin überspielten die Defensive mit einem Doppelpass und Ersterer schloss per platziertem Schuss ins Kreuzeck ab. So durften die Hausherren bereits den zweiten Sieg in der laufenden Meisterschaft feiern, während die Bad Ischler vorerst mit dem hinteren Tabellendrittel vorlieb nehmen müssen.

Stimmen zum Spiel:

Harald Gschnaidtner (Trainer ASK Case IH Steyr St. Valentin):
„Die ersten 45 Minuten waren die besten, die ich je hier erlebt habe. Wir haben das Spiel voll im Griff gehabt und kaum etwas zugelassen. Nach Wiederanpfiff und dem Treffer der Bad Ischler haben wir kurz gewackelt, aber mit unserem vierten Tor war die Partie entschieden. Es läuft momentan sehr gut und der gesamten Mannschaft gebührt ein großes Kompliment.“
Die Besten: Daniel Guselbauer (OMF), Edvin Orascanin (ST)

Johann Roitmayer (Sektionsleiter SV Zebau Bad Ischl):
„Wir haben die erste Halbzeit komplett verschlafen, sodass die Niederlage heute in Ordnung geht. In den zweiten 45 Minuten waren wir die bessere Mannschaft, aber leider wurde unser Anschlusstreffer nicht gewertet. Ich gratuliere den St. Valentinern, denn sie haben vor allem in der ersten Halbzeit eine wirklich gute Leistung geboten.“
Die Besten: -

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung