Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Union Weißkirchen schießt die Jungen Wikinger Ried noch tiefer in die Krise [Video]

Nach nur wenigen Matchtagen in der Oberösterreich-Liga ist der Druck sowohl bei der Union Raika Weißkirchen als auch bei der Mannschaft Junge Wikinger Ried auf ein beträchtliches Maß angewachsen. In den ersten drei Runden vermochte es keines der genannten Teams für einen Sieg zu sorgen. Die Trendwende führte nun die Olzinger-Truppe mit einem deutlichen Heimsieg herbei.

 

Früher Doppelschlag

Die erste Chance, welche die rund 150 Zuschauer zu sehen bekamen, fand der Gast vor. Felix Hebesberger konnte in der ersten Minute den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Dann schlug prompt die Union Weißkirchen zu. Nach einem flach getretenen Eckball von Fabian Leitner in den Rückraum war Teamkollege Martin Sulzner zur Stelle und markierte das 1:0 (Minute 6). „Das war eine Unachtsamkeit. Wir hätten das besprochen gehabt“, hadert der Co-Trainer der Rieder Thomas Klochan. Nur zwölf Minuten später erhöhte die Olzinger-Elf auf 2:0. Abermals war Fabian Leitner mit einem präzisen Pass aus dem Halbfeld ins Zentrum als Vorlagengeber in Erscheinung getreten. Adressat des Zuspiels und Torschütze David Klausriegler profitierte von einem individuellen Fehler der Gäste. Diese hatten in der Folge etwas mehr vom Spiel. Man zeigte gefälligen Fußball, ließ aber die Präzision und Kaltschnäuzigkeit im vordersten Drittel schmerzlich vermissen.

Tor 3:0 Weißkirchen 72. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Union Weißkirchen schraubt Ergebnis in die Höhe

Druckvoll kamen die Jungen Wikinger aus der Kabine. Es war der talentierten Truppe deutlich anzumerken, dass sie noch einmal versuchen wollte, ins Match zurückzukehren. Richtig zwingend konnte man jedoch abermals nicht werden. Die Weißkirchner zeigten indes eine seriöse Leistung, ließen sich selten in Verlegenheit bringen. In der 71. Minute fixierte Martin Sulzner mit seinem zweiten Tor an diesem Abend den 3:0-Endstand. Genannter hatte sich mit einer schönen Einzelaktion samt wirksamer Körpertäuschung in eine sehr gute Schussposition gebracht. Diese Gelegenheit ließ er sich dann nicht nehmen. „Nach dem 3:0 war die Sache endgültig entschieden. Wenn wir ehrlich sind, war das Match schon in der Halbzeit gelaufen“, berichtet Thomas Klochan. Man hatte dem in der Schlussphase nichts mehr entgegenzusetzen. In vier Runden setzte es für die Rieder somit satte vier Pleiten. Erst ein Tor gelang. Man stellt somit die harmloseste Offensive ligaweit. Die Union Weißkirchen holte indes den verdienten ersten Saisonsieg und darf den Blick ins Mittelfeld des Rankings richten.

 

Stimme zum Spiel:

Alfred Olzinger (Trainer Union Weißkirchen):

"Mit dem Doppelschlag sind wir früh auf die Siegerstraße gekommen. In der zweiten Hälfte hatten wir konditionelle Probleme aufgrund des Spiels am Dienstag gegen Oedt. Der Gegner war offensiv zu harmlos."

Die Besten: Martin Sulzner, Valentino Maric, Florian Hahn

 

Thomas Klochan (Co-Trainer Junge Wikinger Ried):

„Wenn man die Tore nicht macht und hinten blöde individuelle Fehler macht, wird es schwierig. Wir müssen und werden daran arbeiten. Wenn wir in Rückstand geraten, wird es enorm schwer für uns. Die gegnerischen Mannschaften stehen dann noch tiefer.“  

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung