Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

DSG Union Perg stoppt Erfolgslauf der Jungen Wikinger!

Mode Stöcker aus Eferding präsentiert: Am gestrigen Freitagabend wurde bereits die 20. Runde in der Oberösterreich-Liga ausgetragen. Unter anderem kam es auch zum Duell zwischen der DSG Union HABAU Perg und den Jungen Wikingern aus Ried. Beide Mannschaften konnten sich zuletzt dank starker Auftritte etwas Luft im Abstiegskampf der höchsten Spielklasse des Bundeslandes verschaffen. Verschnaufpause durfte man sich aber keine gönnen, denn die Bedeutung der direkten Begegnung war einfach zu groß. Die Mannschaft von Trainer Wilhelm Wahlmüller musste in den letzten beiden Runden zwei Niederlagen gegen die Titelaspiranten aus Wels und Wallern einstecken und wollte unbedingt wieder zurück auf die Siegesstraße finden. Auf der Gegenseite blieben die Gäste aus dem Innviertel in den letzten drei Partien ungeschlagen, was zuvor in der laufenden Meisterschaft noch nicht gelungen war und selbstverständlich hatte auch die Königseder-Elf das große Ziel, diese Serie weiter auszubauen. Die Vorzeichen waren also für eine umkämpfte Partie gegeben und die etwas mehr als 50 Zuschauer in der abd-Arena in Perg bekamen von der ersten Minute an eine umkämpfte Partie zu sehen, wobei die Hausherren schlussendlich knapp die Oberhand behielten.

 

Hausherren am Drücker

Das Spiel war erst wenige Minuten alt, da hätten die Gäste beinahe zum Jubel angesetzt, doch man brachte das Spielgerät aus aussichtsreicher Position nicht im Tor von Perg-Schlussmann Amel Kujundzic unter. Die Gastgeber machten es wenige Augenblicke später deutlich besser und schrieben erstmals an. Nach einem Eckball probierte es Stefan Graf, der allerdings am Aluminium scheiterte. Von dort sprang der Ball dem aufgerückten Simon Rumetshofer vor die Beine, sodass der Defensivmann zur Führung einschieben konnte. Danach hatte die Wahlmüller-Elf etwas mehr vom Spiel und Stephan Drechsel scheiterte bei einem gefühlvollen Schuss ebenfalls am Aluminium. Weil auch Stefan Graf, der gestern als Stoßstürmer fungierte, seine beste Tormöglichkeit ungenützt ließ, ging es nach 45 Minuten nur mit einer knappen Führung aus Perger Sicht in die Kabinen. Von den Gästen aus dem Innviertel kam im ersten Durchgang noch zu wenig, was sich allerdings nach Wiederanpfiff ändern sollte.

Rieder schalten einen Gang höher, bleiben aber unbelohnt

In der zweiten Halbzeit investierte die Mannschaft von Übungsleiter Florian Königseder nochmals deutlich mehr und man drängte auf den Ausgleich. Die Jungen Wikinger hatten nun klare optische Vorteile und Feldüberlegenheit. Die Gastgeber beschränkten sich immer mehr auf die Defensive und stemmten sich mit aller Kraft gegen den Ausgleich. Trotz deutlich mehr Ballbesitz gelang es den Gästen nicht, wirkliche Hochkaräter zu kreieren und Amel Kujundzic wirklich gefährlich in Bedrängnis zu bringen. Weil aber auch Stefan Graf und David Furchtlehner die Möglichkeiten auf die endgültige Entscheidung ausließen, blieb es bis zum Schlusspfiff spannend. Die Perger retteten den knappen Vorsprung über die Zeit und durften sich wieder einmal über einen 1:0-Sieg freuen.

Stimme zum Spiel:

Wilhelm Wahlmüller (Trainer DSG Union HABAU Perg):
„Es war eine umkämpfte und rassige Partie. Spielerisch war es für beide Mannschaften aufgrund der Bodenverhältnisse nicht so einfach, aber wir haben über die neunzig Minuten alles aus uns herausgeholt. Im zweiten Durchgang sind die Rieder deutlich aktiver geworden und haben uns phasenweise richtig in unsere Hälfte gedrängt. Wir haben aber gut dagegen gehalten und aufgrund der kämpferischen Leistung nicht unverdient gewonnen.“
Die Besten: Stefan Graf (ST), Thomas Mayrhofer (IV)

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung