Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Wieder zu Null: DSG Union Perg feiert vierten Erfolg ohne Gegentreffer im Frühjahr [Video]

Mode Stöcker aus Eferding präsentiert: Mit großen Schritten schreitet die Rückrunde in der Oberösterreich-Liga voran und heute Abend wurde bereits der einundzwanzigste Spieltag ausgetragen. Dabei empfing der ASKÖ Donau Linz vor heimischer Kulisse in der Linz AG Arena die DSG Union HABAU Perg. Die Mannschaft von Headcoach Wilhelm Wahlmüller wusste im Frühjahr durchaus zu gefallen und zeigte sich speziell in der Defensive stark verbessert. Die Perger hatten sich bereits als „Minimalisten-Sieger“ einen Namen gemacht, wobei diese Bezeichnung äußerst positiv zu bewerten ist. Dreimal gewann man nämlich mit 1:0 und hatte sich dadurch ordentlich Luft im Abstiegskampf verschafft. Auf der Gegenseite kamen die Kleinmünchner noch nicht richtig in Fahrt und der Gahleitner-Elf fehlte es an der notwendigen Konstanz. Nichtsdestotrotz wollte man heute vor 250 Zuschauern unbedingt den zweiten Erfolg in der Frühjahrssaison einfahren und die Position im Tabellenmittelfeld festigen. Aufgrund einiger vergebener Chancen und kämpferisch starken Pergern gelang dieses Vorhaben nicht und man musste sich mit 0:2 geschlagen geben.

 

Einstudierte Freistoßvariante sorgt für Gästeführung

Äußerst schmerzlich vermissten die Hausherren den verletzungsbedingten Ausfall von Radek Gulajev, der im Herbst mit seinen zahlreichen Treffern noch ein Erfolgsgarant für die starke Hinrunde der Linzer war. Auch heute musste Cheftrainer Andreas Gahleitner auf seinen verlässlichsten Torschützen verzichten, denn die Schmerzen waren beim Vollblutstürmer noch zu gravierend, sodass ein Einsatz nicht möglich war. Die Gastgeber warfen aber dennoch von der ersten Minute an alles in die Waagschale und weil auch die Gäste aus Perg keinen Zentimeter nachgaben, entwickelte sich eine umkämpfte Anfangsphase, in der beide Mannschaften aber noch mit richtig hochkarätigen Torchancen geizten. Immer wieder fand das letzte Zuspiel keinen Abnehmer und die Offensivaktionen wurden nicht entscheidend finalisiert. Da die Akteure bei den sich bietenden Standardsituationen zunächst ebenfalls noch die nötige Präzision vermissen ließen, zeichnete sich bereits eine torlose erste Halbzeit ab. Davon wollten die Perger aber nichts wissen und schlugen wenige Minuten vor dem Pausenpfiff zu. Ein Freistoß von der Seite wurde per Kopf verlängert und auf der zweiten Stange lauerte Markus Derntl, der mit einem Kopfball Donau-Schlussmann Ünal Nuredini keine Abwehrchance ließ und somit doch noch für die knappe Pausenführung sorgte.

 

Tor DSG Union Perg 39

Mehr Videos von DSG Union HABAU Perg

 

Donau vergibt beste Chancen in der Schlussphase

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten beide Mannschaften das Spiel nicht an sich reißen und es entwickelte sich wieder ein offener und umkämpfter Schlagabtausch. Wie schon in den ersten 45 Minuten fehlten aber auch diesmal die klaren Torchancen. Grundsätzlich standen beide Mannschaften in der Defensive gut gestaffelt und ließen kaum etwas zu. Mit Fortdauer der Partie mussten die Hausherren natürlich immer mehr in die Offensive investieren, um vielleicht doch noch einen Zähler einfahren zu können. Stevo Rozic scheiterte allerdings mehrfach an Gäste-Schlussmann Amel Kujundzic und vergab die besten Möglichkeiten für die Linzer. Auf der Gegenseite verabsäumten es aber auch die Gäste, mit einem zweiten Treffer vorzeitig für die endgültige Entscheidung zu sorgen und so entwickelte sich eine spannende und nervenaufreibende Schlussphase. Erst in der Nachspielzeit machte die Wahlmüller-Elf den Sack endgültig zu und Stephan Drechsel sorgte mit dem zweiten Treffer am heutigen Abend für den nächsten Erfolg der Perger. Bei den Linzern wird die Situation nach dieser Niederlage immer prekärer, denn es setzte heute bereits die fünfte Niederlage im Frühjahr.

Fussball Askoe Donau Linz vs DSG Union Perg 13.04.2018-7

Stimme zum Spiel:

Wilhelm Wahlmüller (Trainer DSG Union HABAU Perg):
„Wir hatten in der ersten Halbzeit sicherlich Vorteile, doch es war insgesamt ein chancenarmer Beginn. Nach dem Führungstreffer hatten wir bis zur Schlussphase die Partie im Griff, dann sind die Linzer aber immer mehr aufgekommen und hätten beinahe den Ausgleich erzielt. Wir haben unsere Kontermöglichkeiten nicht zu Ende gespielt, sodass es wirklich lange spannend geblieben ist. Insgesamt geht der Sieg aber in Ordnung, denn wir sind defensiv wieder sehr kompakt gestanden und haben bis in der Schlussphase kaum etwas zugelassen.“
Die Besten: Ewald Huber (OMF), Markus Derntl (IV), Amel Kujundzic (TW)

Fussball Askoe Donau Linz vs DSG Union Perg 13.04.2018-10

Fussball Askoe Donau Linz vs DSG Union Perg 13.04.2018-18

Fotocredit: Harald Dostal

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Auto Günther

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung