Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Remis gegen die SPG Weißkirchen/Allhaming – DSG Union Perg weiterhin sieglos

Mode und Sport Stöcker aus Eferding präsentiert: Die DSG Union HABAU Perg befindet sich in einer sportlich schwierigen Phase. Man wartet noch immer auf den ersten Saisonsieg in der Oberösterreich-Liga. Mit dem neuen Trainer Gerhard Obermüller, bei dessen Debüt man in der Vorwoche ein Unentschieden holte, ging es heute zur SPG Weißkirchen/Allhaming. Schlussendlich wurden abermals die Punkte geteilt und wieder verspielten die Perger einen Vorsprung.

 

Pausenführung für die Gäste

Vor in etwa 100 Zuschauern erwischte der Gastgeber zweifelsfrei den besseren Start. Man zeigte sich sofort engagiert und gewillt, den Konkurrenten früh zu schocken. Erste nennenswerte Szenen konnten aber noch nicht in Zählbares umgemünzt werden. Nach in etwa 15 Minuten war ein Bruch im Spiel der SPG Weißkirchen/Allhaming zu erkennen. Der Elan, von dem die so mitreißende Anfangsphase gekennzeichnet war, war plötzlich verschwunden. Es entwickelte sich fortan eine zerfahrene Partie auf überschaubarem Niveau. Beiden Teams unterliefen immer wieder technische Fehler, sodass das Match nie wirklich Fahrt aufnehmen konnte. Chancen waren auf beiden Seiten bis dato Mangelware. In der 23. Minute zeigte sich die DSG Union Perg dann aber effizient. Nach einem Eckball stellte der formstarke Stürmer Cem Aygün, der in diesen Wochen ganz genau zu wissen scheint, wo das jeweilige gegnerische Gehäuse steht, auf 0:1. „Die Führung ging in Ordnung. Sie war nicht unverdient“, berichtet Trainer Gerhard Obermüller, dessen Schützlinge in Durchgang eins den Fokus auf eine kompakt stehende Defensive und schnelle Konterangriffe legten.

 

SPG Weißkirchen/Allhaming meldet sich zurück

Die Olzinger-Truppe verzeichnete auch den besseren Start in die zweiten 45 Minuten. Vom Wiederanpfiff bis zur 60. Minute hatte man wohl die beste Phase der gesamten Partie. Man zeigte sich gallig in den Zweikämpfen sowie druckvoll und variabel im Spiel nach vorne. Ajas Karic und Hristo Krachanov konnten aber beste Einschussgelegenheiten zunächst nicht nutzen. In der 63. Minute belohnte man sich dann endlich. Nach einem Eckball und anschließendem Gestocher im Strafraum der Perger schien der aufgerückte Defensivmann Oliver Pollak als einziger die Übersicht zu behalten und schob den Ball aus kurzer Distanz über die Linie zum 1:1. Die SPG Weißkirchen/Allhaming drückte in der Folge auf den Führungstreffer, wohlwissend, dass ein Punkt gegen den im Tabellenkeller festsitzenden Underdog aus Perg zu wenig ist. „Wir haben alles nach vorne geworfen“, erinnert sich Sektionsleiter Fritz Pflug. Richtig zwingend wurde man aber nicht mehr. Nicht unerwähnt bleiben darf, dass die Obermüller-Elf kurz vor Schlusspfiff noch eine ganz dicke Gelegenheit auf den Siegtreffer vorfand. Cem Aygün verfehlte das anvisierte Ziel aber knapp.

 

Stimmen zum Spiel:

Fritz Pflug (Sektionsleiter SPG Weißkirchen/Allhaming):

„Wir hatten die besseren Chancen. Leider hat es nur zu einem Punkt gereicht. Somit bleiben wir im Niemandsland der Tabelle. Wir sind enttäuscht nach diesem Remis.“

 

Gerhard Obermüller (Trainer DSG Union Perg):

„Wir waren heute gut eingestellt und wollten unbedingt ungeschlagen bleiben. Ich bin froh, dass wir einen Punkt geholt haben. Ich bin damit zufrieden.“

Die Besten: Bence-Istvan Nyilas, Nenad Stankovic

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung